Meerschweinchen Weibchen - Verhalten untereinander

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich weiß ja nicht was das für eine "Züchterin" war, aber sonderlich fachkundig war sie nicht. Sorry für meine ehrlichen Worten aber so ist es leider. Abgesehen davon dass man unabhängig vom Alter immer eine artgerechte Vergesellschaftung versuchen sollte, ist einfaches Zusammensetzen in das Gehege/Revier des älteren Tieres das wohl Falscheste was man machen kann. Meerschweinchen sind Herdentiere, die eine klare Rangordnung und Regel innerhalb ihrer Gruppe haben. Man sollte sie immer auf neutralem Boden vergesellschaften und am ersten Tag gut im Auge behalten.Das die "Große" das "Kleine" nun jagt ist natürlich selbstverständlich. Für sie ist das neue Tier ein Eindringling im eigenen Revier und die Rangfolge muss geklärt werden.Ließ dir am besten die Seite www.diebrain.de ganz genau durch. Besonders die Rubrik Vergeselslchaftung und GruppenaufbauAlles Gute und viel Glück weiterhin

Um Himmels willen, was wurde dir da für ein blöder Ratschlag gegeben. Du solltes die beiden auf keinen Fall gleich zusammen tun. Die kennen sich ja gar nicht, alles ist fremd vor allem für die kleine neue.

Mach eine Abtrennung zwischen den StalKäfig, aber nicht ganz zu so das sich die beiden sehen können. So können sie sich anneineander gewöhnen ohne das der kleinen weh getan wird von der grossen.

Lass sie auf jedenfall so 3-5 Tage so getrennt beieinander und dann mach mal die Abtrennung weg und schau was passiert. Evtl. brauchen die beiden noch etwas länger und du machst die Abtrennung dann wieder rein. Im günstigsten Fall klappt es dann schon.

 

 

In einer Deiner letzten Fragen schreibst Du:

Ich habe zwei Meerschweinchen Böcke unkastriert, eins 8 Monate eins 4 Monate.

Was stimmt denn nun?

Die Tiere sollten möglichst im gleichen Alter sein. Und am Besten ist es, wenn es sich dabei um ein kastriertes Böckchen und ein Weibchen handelt.

Gleichgeschlechtliche Haltung ist eben nicht natürlich und es kommt häufiger zu Problemen. Das hätte Dir Deine "Züchterin" auch sagen können.

Die Tiere klären die Rangordnung und das Kleine hat derzeit schlechte Karten. ;(

http://www.diebrain.de/I-verges.html

Das Wichtigste bei der Zusammenführung ist, dass die Meerschweinchen ausreichend Platz haben um sich aus dem Weg zu gehen und dass keine Fallen im Gehege vorhanden sind!

Die Meerschweinchen sollten im Normalfall nicht Gitter an Gitter untergebracht werden, was leider noch geraten wird. Die Tiere sind dann nur noch verwirrter und könnten Aggressiv werden, weil sie ihren Rang auskämpfen möchten und das durch das Gitter nicht können, so sehen sie nur den Fremdling und können nicht mit ihm kommunizieren.

0

das eine Männchen hat eine Freundin von mir aufgenommen um mir zu helfen. Das andere, habe ich kastrieren lassen und es ist danach gestorben. Ich hatte aber in der Zwischenzeit ein Notmädchen aufgenommen. Das konnte ich ja nun auch nicht allein lassen, deshalb hab ich das kleine dazugeholt.

0
@Tinkerbelli

Das hört sich an wie auf einer Tauschbörse.

Wo leben die Tiere? Ist es ein Gehege mit Platz und genug Ausweichmöglichkeiten? Fütterst Du sie getrennt?

0
@quietscheratsch

Das war so nicht geplant, ich wollte meinen Bock behalten und ihm ein Mädchen dazu setzen. Tauschbörse, wie das klingt. Ich wollte nur das Beste für mein Männchen. Das er das nicht überlebt hat hat mich sehr getroffen!

 

Es ist ein Käfig der momentan noch innen steht. Wir sind gerade umgezogen und müssen den Balkon noch so herrichten, damit sie draußen sein können. Momentan wohnen sie in einem Käfig der 100cm x 65cm ist. Es gibt einen großen Unterschlupf und eine Röhre. Hoch können sie auch. Ich schneide das Futter immer in Zwei Teile. So weit ich zeit habe ahcte ich darauf das die große nichts von der kleinen wegfrisst. Ich hole die große einmal täglich für ne Stunde raus damit die kleine sich mal entspannen kann.

0
@Tinkerbelli

So geht das aber nicht, das weißt Du sicher selbst.

Die Beiden brauchen den Platz jetzt, sonst schaukelt sich der Stress immer weiter hoch. DerKäfig ist viel zu klein. Hast Du zur Not einen großen Schrank? Wenn Du dort die Türen abnimmst und den Schrank auf den Boden legst hast Du quasi ein "Gehege".

0
@Tinkerbelli

Denke an die Ausweichmöglichkeiten. Keine Hütten, nur Röhren mit zwei Ausgängen. Getrennte Futterplätze bis das Kleine etwas größer ist.

Und immer schön aufpassen *seufz*

Lies mal hier die Regeln: http://www.diebrain.de/Iext-bock.html

Dort geht es zwar um Böckchen aber der Grundgedanke bleibt bei Dir ja gleich.

0

Was möchtest Du wissen?