Meerschweinchen nachts ins andere Zimmer stellen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei meinen Kindern waren die Meeris immer im Kinderzimmer - ihre schulischen Leistungen haben nie darunter gelitten.

Hallo,

Du solltest die Meerschweinchen auf keinen Fall dauernd hin und her umziehen. Das würde sie ziemlich stressen. Entweder sind sie in Deinem Zimmer ODER im Wohnzimmer. Wenn Du sie dauernd umsetzen würdest, müsstest Du ja auch alles doppelt vorhalten.

Ich habe mich an die Meerschweinchengeräusche gewöhnt. Ich wache allerdings schon auf, wenn etwas Besonderes ist. Das ist für mich aber kein Problem.

Wenn man sehr empfindlich ist, könnte das evtl. stören. Meerschweinchen quieken nachts zwar nicht, sie bewegen sich aber durchaus mal, streiten mitunter oder gurren. Wenn Du jetzt eine negative Erwartungshaltung hast, wirst Du das vermutlich sehr bewusst wahrnehmen und es könnte Dich stören. Ich denke schon, dass man sich auf jeden Fall daran gewöhnen kann, aber ich kenne Dich ja nicht. Wenn Du bei jedem Geräusch denkst: "Jetzt werde ich in meinem Schlaft gestört und schreibe deshalb eine schlechte Note", dann sind das keine guten Voraussetzungen. Dann wäre es besser, sie von Anfang an im Wohnzimmer anzusiedeln oder alles nochmal zu überdenken.

Bist du denn ein Schüler? Tür mir leid falls ich dir eine dumme Frage stelle, aber ist das denn nicht dieselbe Situation wie mit den Auslauf. Ich meine klar manche haben ja so ne Tür, wo die Meerschweinchen selber bestimmen, wann sie raus möchten. Das werde ich wahrscheinlich nicht haben und werde sie doch trotzdem aus dem Käfig doch nehmen müssen, um ihnen Auslauf zu bieten. Werden sie sich den auch gestresst fühlen, wenn ich sie aus dem Käfig nehme und ins Auslauf bringe. Ich rede noch mit meinem Vater, ob wie vllt. so ne Tür machen, aber ich glaube das wird nicht möglich sein.

0
@Dolo11

Idealerweise solltest du das Gehege so gestalten, dass es ausreichend Platz bietet und Auslauf im Grunde ein Zusatz ist. Und idealerweise gestaltest du es auch so, dass sie dann selbständig vom Gehege in den Auslauf gehen können.

0

Die normalen Meerigeräusche werden dich die ersten Tage vielleicht stören weil sie ungewohnt sind - danach hast du dich daran gewöhnt und du schläfst genauso gut wie zuvor.

Ich hatte meine Meerlis auch in meinem Zimmer, und ich hatte keine schlafprobleme :) ich glaube auch nicht, dass es zuviel Stress ist, wenn sie nachts woanders schlafen, solange sie nicht jedes nal mit dem Stall groß rumgeräumt werden. Ich würde in einem anderen ruhigen Zimmer einen extra Stall hinstellen, ab den du sie von Anfang an gewöhnst. Schließlich kann man sie (sollte man ruhig auch) im Sommer in ein draussengehege setzen und wieder zurück :)

Meerschweinchen brauchen Tag und Nacht ein Gehege mit min. 1 m² Grundfläche pro Meerschweinchen. Beachtet das vorm Bau!
Sie sind recht revierbezogene Tiere, daher sollte das Gehege schon fest an einem Ort stehen.

Und entscheide dich am besten für einen Harem ab drei Tieren.

so also, einen käfig zu haben wäre tierquälerei und nicht artgerecht, da jedes tier 1qm platz haben sollte und meerschweinchen am besten ab 3 tieren gehaltenw erden. somit 3qm. somit kannst du das gehege nicht einfach raus stellen. es gibt nur 3 möglichkeiten:

  1. gehege bauen und im kinderzimmer lassen
  2. gehege direkt im wohnzimmer bauen und da lassen
  3. keine meerschweinchen anschaffen

denke nicht an das was du willst, sondern an das wohl der tiere, denn es sind lebewesen und werden auch ein paar jahre (ca8). handel zum wohle der tiere

Naja bei Diebrain steht, dass Liebhaber 0,5 Quadratmeter pro Tier empfehlen. Das würde bei 3 Tieren gerade mal 1,5 Quadratmeter machen. Klar ist mehr besser, man kann sich aber auch an die Mindestmaße halten.

1
@Dolo11

klar kann man sich an die mindestmaße halten, aber ob das zum wohle des tieres ist? ich denke eher nicht

3
@Riunalafey

Wobei die Mindestmaße ja von der Vereinigung für Tierschutz gerade mal 0,36 Quadratmeter beträgt aber du hast ja recht.

0
@Dolo11

Bei Diebrain steht auch:

Sollten kleine Gruppen hauptsächlich mit wenig Auslauf im Gehege wohnen, wäre eine Bodenfläche von 1 m² pro Tier angemessen.

3
@Dolo11

Lies es komplett:

Liebhaber empfehlen im Allgemeinen pro Meerschweinchen eine Bodenfläche von mindestens 0,5 m² , was gerade so ausreicht, wenn es eine größere Gruppe ab 4 Tieren ist.
Sollten kleine Gruppen hauptsächlich mit wenig Auslauf im Gehege wohnen, wäre eine Bodenfläche von 1 m² pro Tier angemessen.
Gehegegrößen unter 2 m² sollten generell vermieden werden, da sie den Tieren nicht genug Bewegungsfreiheit bieten!

Sprich: Unter 2 m² geht gar nicht, für zwei bis vier Tiere müssen es min. 2 m² sein, darüber kommt min. 0,5 - 1 m² pro weiteres Meerschweinchen dazu.
Ich persönlich rate stets zu min. 1 m² pro Meerschweinchen und min. drei Tieren als Kleinharem, also min. 3 m² Grundfläche.

0

Klar kannst du die Schweinchen nachts in ein anderes Zimmer stellen. Du machst das ja vorsichtig und nicht mit einem Tritt, 10 m weiter, fertig. Bei aller Tierliebe steht dein gesunder Nachtschlaf aber an erster Stelle.

Wenn du jetzt schon bedenken hast, dann schaffe dir bitte gar nicht erst ein Haustier an.

Was möchtest Du wissen?