Meerschweinchen nach draußen "verlegen"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meerschweinchen kann man draußen halten ABER sie können erst ab Ende Mai/Anfang Juni raus wenn die Temperaturen Nachts konstant über 10° liegen. Heißt jetzt kannst du sie nicht umsiedeln. Damit würdest du jetzt riskieren das die kleinen Krank werden und sterben! Heißt ihr müsstet mit dem Bau der Küche noch mind. 3 Monate warten!!

Ansonsten: einfach einen Stall hinstellen und die Meeris da rein setzen geht nicht. Für 5 Jungs braucht ihr mind. 5m² ebenerdige Fläche die von allen 6 Seiten mit Volierendraht (oder der Boden mit Steinen!) gegen Fressfeinde jeglicher Art geschützt ist. Auch brauchen die Jungs einen Zugfreien, trockenen gut isolierten Rückzugsort (Schutzhütte) der weder zu groß noch zu klein sein darf. Auch sollte euch klar sein das der Bau eines Artgerechten Geheges für draußen ein paar 100 EUR kosten kann (evtl. sogar ein paar 1000 EUR) und ihr bei Wind und Wetter raus müsst zum Füttern, Misten und auch egal obs Regnet/Stürmt/Schneit/usw etwas Zeit bei den Tieren verbringen müsst (also nicht nur futter rein werfen und ab wieder ins warme) um zu sehen ob alle fit sind usw.... 

Meine jetzt leider nur noch 10 Jungs leben nun seit 3 Jahren draußen und das problemlos. Sie haben ein Gartenhaus mit angebauten Außenbereich für sich allein. Ich hab das ganze extra so gebaut das ich problemlos drin stehen kann (erleichtert das misten, einfangen usw ungemein und ich kann auch mal drin sitzen um alle zu beoachten). Im Gartenhaus steht auch die isolierte Schutzhütte und der Außenbereich ist von oben gegen Regen/Schnee gesichert das man auch wenns in strömen regnet im Gehege noch trocken bleibt. 

Nach draußen sollten die Meerschweichen erst, wenn es durchweg über 12-15° C sind. Ein plötzliches Abkühlen in dieser Jahreszeit könnte schwere gesundheitliche Folgen haben.

Wenn es sich dann im Herbst wieder langsam abkühlt, haben die Tiere genug Zeit, sich an die kältere Jahreszeit zu gewöhnen.

Für den Winter und die kalten Tage sollte die Schutzhütte isoliert sein.

Bist du im Winter einmal gezwungen, ein Tier aus gesundheitlichen Gründen ins Warme zu holen (z.B. Tierarztbesuch), dann solltest du dich darauf einstellen, dass auch hier ein Zurücksetzen in die Kälte zu vermeiden ist. Du müsstest dann für dieses Tier und mindestens ein weiteres bis zur nächsten warmen Jahreszeit ein Winterquartier drinnen bereitstellen.

http://www.meerschweinchenhilfe.de/index.php?page=92

Du kannst ihnen draußen einen isolierten Stall bauen, in jeden Fall muss er trocken sein, die vertragen das leben draußen. Zum gewöhnen Setz sie im Sommer raus.

Wenn die raus sollen, dann musst du damit warten bis Mai. Wenn sie ab dann draußen sind, und der Auslauf samt Schutzhütten ordentlich ist, können sie auch im Winter draußen bleiben.
http://www.diebrain.de/Iext-aussen.html

HikoKuraiko hat deine Frage schon gut beantwortet, ich will nur noch einmal deutlich machen, dass der Stall gut isoliert sein muss vor Kälte. Eine Bekannte von mir hatte einen unausreichend isolierten Stall, und die Tiere sind allesamt krank geworden und gestorben. Wenn du aber einen geeigneten Stall hast, sollte das kein Problem sein, dafür aber eventuell die Kosten.

Eine andere Möglichkeit wäre es, die Schweinchen, wie ich es mache, im eigenen Schlafzimmer zu halten. Bei 5 Meerschweinchen bezweifle ich allerdings, dass genug Platz da ist.

War auch mein Gedanke mit dem Schlaf-/Wohnzimmer. Nur sind die extrem laut und Platz für einen ausreichenden Käfig habe ich auch nicht.
Habe mir jetzt einen Stall für 180€ gekauft, ist das Normalpreis oder ist der dann billig verarbeitet? Wie kann ich den Stall selbst isolieren?

0
@LizzChr27

Das kommt auf den Stall an, bloß anhand der Kosten kann ich das nicht sagen. Einmal sollte er natürlich groß genug sein, damit die Meeris ausreichend Platz zum toben haben. Und er sollte nicht aus Plastik oder so sein, schon besser aus Holz.

Zum Thema Isolierung bin ich leider überfragt, da ich meine Meeris selbst immer drinnen gehalten habe und mich daher nie besonders viel damit beschäftigt habe. Allerdings würde ich, auch wenn der Stall gut isoliert ist, über Nacht eine Decke oder ein Tuch über den Stall legen, da es mehr Schutz und Wärme bietet. Außerdem kannst du so verhindern, dass z. B. Ratten (die evtl vom Futter oder der Einstreu angelockt werden könnten) oder Katzen deine Meeris angreifen.

(Tut mir leid, dass die Antwort so verspätet kommt... Hatte mich ausgeloggt und dann mein Passwort vergessen, ich Schussel :D)

0

Was möchtest Du wissen?