Meerschweinchen hat nach Zahnbrückenkürzung Probleme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Tonika,

nach Zahnkorrekturen kann es schon mal vorkommen, dass die Schweinchen einige Tage nicht richtig fressen können. Sie müssen sich an den neuen Biss gewöhnen. Manchmal ist durch die Zahnfehlstellungen auch bereits die Kiefermuskulatur geschwächt, dann kann es noch länger dauern.

Es ist sehr gut und absolut wichtig, dass sie selbstständig frisst. Das macht sie ja. Dass sie im Moment noch langsam und seletiv frisst, ist zu vertreten, sie sollte auf jeden Fall Heu fressen.

Du solltest sie z. Zt. regelmäßig 2x tgl. wiegen und das Gewicht notieren. Ein Abwärtstrend sollte nicht vorliegen. Wenn sie zwischen dem Wiegen einige Gramm abnimmt, ist das noch kein Grund zur Besorgnis, entscheidend ist der Trend. Wenn sie selbstständig nicht genug frisst, muss sie zugefüttert werden, vorzugsweise mit einem Päppelbrei vom Tierarzt.

Allerdings ist es wichtig, dass das Schweinchen einen eigenen Antrieb zum Fressen entwickelt. Es ist im Moment mühsam für sie und wenn es ihr gar zu schwer fällt, kannst Du einige Gemüsesorten auch raspeln und kleinschneiden. Sie sollte sich aber wieder an eine normale Nahrungsaufnahme gewöhnen. Ein zu frühzeitig unterstützendes Zufüttern mit Päppelbrei kann daher kontraproduktiv sein. Hier muss sorgfältig abgewogen werden.

Grundsätzlich sollte es jetzt von Tag zu Tag besser werden. Ist das nicht der Fall, solltest Du nochmal zum Tierarzt gehen. Brücken können sich sehr schnell nachbilden, die Zähne wachsen schließlich täglich und müssen durch Nahrung abgerieben werden. Beobachte sie gut, Du hast aber allen Grund, zuversichtlich zu sein.

Liebe Grüße, Goldsuppenhuhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn schonmal kürzen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tonika6801
22.01.2017, 13:03

Ja am Montag

0
Kommentar von KangalLove
22.01.2017, 14:01

und davor?

0

Was möchtest Du wissen?