Meerschweinchen gut für Autisten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kleintiere sind gut für jedes verantwortungsbewusste Kind. Ganz egal ob Asperger oder nicht. Du musst nur sicherstellen, dass der Hund nicht in dein Meeri-Zimmer kann.

Dein Eltern lassen sich vielleicht im Tierheim überzeugen. Überrede sie zu einem Ausflug, um dir die Heimtiere nur mal so anzuschauen. Falls euer Tierheim einen Tag der offenen Tür hat, umso besser! Dort kannst du sie dann leichter überzeugen, ein paar arme, heimatlose, frauchenlose Meerschweinchen zu adoptieren.

Infos findest du auf diebrain.de, also zur Haltung, Ernährung und sowas.
Bei einem Hund im Haus ist wichtig, dass er das Zimmer, in dem das Meerschweinchengehege steht, nicht betreten können sollte.
Das Gehege sollte min. 1 m² pro Meerschweinchen an Grundfläche bieten. Sie fühlen sich am wohlsten in einem Harem ab drei Tieren. Also ein kastrierter Bock und mehrere Weibchen.
So viel erst mal zu den Grundvoraussetzungen, die du den Tieren bieten solltest.

Tjoa. Ich finde generell Tiere gut für Asperger-Autisten, wenn sie denn einen Draht zu Tieren haben. Den hast du ja offenbar.
Ich denke, dass die Verantwortung gut ist, ein geregelter Tagesablauf, den die Tiere auch fordern. Das kann einen gewissen Halt bieten.

Ja, Chinchillas sind aufwendiger in der Haltung. Und vor allem werden sie durchaus 20 Jahre alt. Ein schweiriger zu überblickender Zeitraum.

Ich kenn mich mit deiner Krankheit ja nicht so gut aus,aber ich denke schaden kann es ja nicht,wenn du Verantwortung gegenüber einem so kleinem Tier übernimmst :)

Hallo IrgendeinWesen,

Ich persönlich kann mit Nagern nichts anfangen - ich glaube im Notfall schmecken sie nicht mal gut und ergeben auch nur kleine Portionen.

Wenn du dich mit solchen Tieren wohl fühlst, warum sollte es eine Rolle spielen ob du Autist bist oder nicht? Ich denke nicht das Meerschweinchen generell gut für Autisten sind - das ist dann eher, so wie bei dir und mir, ein individuelles Ding. Wenn du die Tiere magst und artgerecht hälst, dann spricht ja nichts dagegen sich solche Tiere zu halten. Wenn es dich glücklich macht, ist doch alles super ;-)

Tiere sind doch immer gut. Wenn du lust hast dich wirklich um eines zu kümmers, denn die wollen schon aufmerksamkeit. Sag doch auch du brauchst das Gefühl Verantwortung zu haben für ein Lebewesen

alles gute

Hallo IrgendeinWesen,

Ja das könntest du machen.

Bevor du deine Eltern von Meerschweinchen überzeugen willst, solltest du dich erst richtig über die Tiere informieren (Wenn du das noch nicht getan hast). Zum Thema Meerschweinchen findest du hier jede Menge Infos: http://www.diebrain.de/I-index.html

Du kannst deine Eltern davon überzeugen, indem du ihnen klar machst, das du dich ausreichend über die Tiere informiert hast. Du kannst ihnen ja einen Art Vortrag über Meerschweinchen halten.

Viel Erfolg,

LG Annika :-)

warum kümmerst du dich nicht um euren hund?

du kannst dich auch im tierheim ehrenamtlich um (klein)tiere kümmern.. die sind froh für jede hilfe und da kannst du ganz vielen tieren helfen.................

IrgeindeinWesen 28.07.2013, 10:57

Ich kümmer mich um unseren Hund... sie ist bei unser kleinnes felliges Familienmitglied und ich hab sie echt suuuuper lieb ... ein Hund ist jedoch nicht mit einem Kleinnager zu vergleichen...

1
Linivinia 28.07.2013, 11:07
@IrgeindeinWesen

stimmt. die meisten kleinnager leben gerne in (tierischer) gesellschaft, werden nicht zahm, mögen es nicht, geknuddelt zu werden, hören nicht auf ihren namen und sind oft nachtaktiv bzw. beissen kabel durch und werden nicht stubenrein................

0
halbsowichtig 29.07.2013, 15:19
@Linivinia

Kaninchen lieben es, gestreichelt und (auf dem Boden) geknuddelt zu werden. Was auch immer du gegen Nager hast ... du musst hier nicht jeden überzeugen, okay?

0

Was erwartest du dir den von dem Nager?

Was möchtest Du wissen?