Meerschweinchen gestern gestorben, anderes jetzt allein. =(

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Inseriere bei eBay Kleinanzeigen, es gibt immer irgendjemanden, der dein Tier sicher bei sich zu Hause aufnimmt, weil er selbst einen neuen Partner für sein Meeri oder eine Gruppe sucht. Möglicherweise kann man ja auch ausmachen, dass du mit dem neuen Besitzer in Kontakt bleibst und er dich immer informiert, wie es deinem Tier geht oder dass du es sogar mal besuchen kannst. (Du könntest auch anbieten einen Teil der Kosten weiterhin zu übernehmen.)

Vermittle das Tier trotzdem nicht ohne Schutzvertrag (http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/medialibary//pdf/Tierschutzvertrag.pdf), eine Schutzgebühr kannst du in dem Alter des Tieres eigentlich weglassen, sofern du dich wirklich überzeugt hast, dass der neue Besitzer das Tier gut behandeln wird.

Leider gibt es keine andere Lösung, wenn du kein weiteres Tier anschaffen willst, aber es ist das Beste für dein Meeri. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ruby,

erstmal mein allerhezlichstes Beileid für Dich und Dein Meerschweinchen. Dass Du traurig bist, ist ganz normal. Ich fände es unnormal, wenn jemand behauptet., das würde ihm nicht nachegehen. Den Kommentar mit der Schildkröte finde ich auch ätzend, sowas gehört hier nicht hin! Wie wäre es denn, wenn Du Deine Freundin fragst, ob sie Dir das Männchen gibt? Sie könnte es doch dann bei Dir besuchen. Aber auf jeden Fall solltest Du das Männchen kastrieren lassen. Das Weibchen hat ja echt ein "hohes" Alter und da wäre eine Schwangerschaft nicht ratsam. Wenn Deine Freundin einverstanden ist, könntet ihr ja nach der Kastration zusammen die Vergesellschaftung starten. Alle Infos hierzu und zu anderen Fragen findest Du auch unter www.diebrain.de

Als "kleinen" Trost für Dein totes Meerschweinchen kopiere ich Dir in den nächsten Beitrag ein Gedicht. Ich bin auch noch nicht so lange hier angemeldet.

Ach so, du schreibst in einem anderen Beitrag, dass Du das tote Meerschweinchen zum Tierarzt bringst. Gibt es bei Euch in der Nähe keinen Tierfriedhof? Ich stand vor fast 2 Jahren vor dem gleichen Problem wie Du. Wo meine Verwandschaft wohnte, waren neue Leute eingezogen und somit konnte ich mein Meerschweinchen nicht mehr in dem Garten begraben. Zum Glück hatte ich mir Anfang des Jahres 2009 eine Adresse ausgedruckt. Dort liegt mein Meerschweinchen und ich "besuche" es immer. Man trifft dort auch "Gleichgesinnte", die dort auch andere Haustiere begraben lassen mussten.

Alles Liebe und Gute Lilli 377

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilli377
04.10.2011, 14:21

Eine Leihgabe von Gott

Ich werde Dir für eine Weile dieses Tier leihen, sagte Gott. Damit Du es liebst, während es lebt und damit Du um dieses Tier trauerst, wenn es gegangen ist. Vielleicht bleibt es für zwölf oder vierzehn Jahre, oder vielleicht auch nur für zwei oder drei Jahre. Aber wirst Du, bis ich es zurückrufe, für das Tier sorgen? Es wird Dich mit all seinem Charme erfreuen und sollte auch sein Aufenthalt kurz sein, wirst Du Dich immer an das Tier erinnern, auch in Deinem größten Kummer. Ich kann Dir nicht versprechen, dass es bleiben wird, weil alle von der Erde wieder zurückkehren. Denn es gibt Dinge die hier gelernt werden müssen, die dieses Tier lernen darf. Ich habe um die ganze Welt geschaut, um einen geeigneten Lehrer zu finden. Und von allem Volk, das sich auf der Erde tummelt, habe ich Dich gewählt. Nun wirst Du ihm all Deine Liebe geben, nicht das Unvermeidliche scheuen, noch mich hassen, wenn ich komme, um es zurückzuholen. Früher, wenn die Menschen sagten: "Mein Gott, Dein Wille geschehe" wussten sie, eine Seele darf nach Hause gehen, wenn seine Zeit gekommen ist. Trotz aller Freude, die dieses Tier Dir bringen wird, gehst Du das Risiko von großem Schmerz ein. Wirst Du es mit Zärtlichkeit aufnehmen, wirst Du es lieben, während Du darfst und für das Glück, das Du kennen lernen wirst, für immer dankbar sein? Aber sollte ich es früher zurückrufen, als Du rechnest, bitte trage tapfer den bitteren Schmerz der kommt und versuche zu verstehen, denn auch für Dich ist es eine Erfahrung, die Du nur auf der Erde machen kannst. Erinnere Dich daran, als Du es mit Deiner Liebe umhegen konntest, halte jeden Moment eures vertrauten Bandes fest und sei sicher: Es liebt Dich auch jetzt noch, denn unsere Seele ist ewiglich. (Verfasser unbekannt)

0

Am Besten setz eine Anzeige in eure Tageszeitung oder wende dich an Tiershutzorganisationen oder das örtlihce Tierheim, vielicht können die dir jemand vermitteln der schon Meerschweinchenhat und noch eins aufnehmen würde.

Du musst aufjedenfall schnell handeln, es darf nciht lange allein bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist toll, dassd du so um das Wohl deines Tieres bemüht bist!

Du liegst da richtig, ein Meerschwein sollte nie allein bleiben. Deshalb solltest du ein Inserat in eine Zeitung setzen und das Tier in gute Hände vermitteln (zu anderen Meerschweinchen). Dein Tier wird es dir danken! Auch auf Ebay Kleinanzeigen kannst du eine Anzeige starten.

Nimm eine Schutzgebühr von mindestens 15 Euro und mach einen Schutzvertrag (kannst du online ausdrucken, google mal). Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch nur drei Möglichkeiten:

  • Ein zweites Meerschweinchen dazuholen (willst du nicht)
  • Es alleine behalten (willst du nicht)
  • Es abgeben (Tierheim oder jemand privat, der Meerschweinchen hat)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruby95
04.10.2011, 11:52

Kritisiert mich bitte nicht, wenn ich jetz hier irgendwas an der falschen Stelle hinschreibe oder so, ich hab mich vorhin erst registriert und blick hier noch nicht soo druch.

Also, ich hab leider noch ein 2. Problem: Meine beste Freundin hat einen anderen Bruder von meinem Meerschweinchen (allerdings nicht kastriert), dessen "Partner" ist vor ca. 1 1/2 Jahren gestorben und ich hab ihr auch schon gesagt, dass ihr Meerli bestimmt sehr einsam ist. Denkt ihr, man könnte vllt. meins und ihres zusammen setzen? Dann würde es ihrem Meerli bestimmt auch besser gehen, aber ich hab eben Angst, dass sie sich 1. nicht mehr erkennen/vertragen und 2. dass sie sich vllt. paaren. Bin einfach echt total unentschlossen und verwirrt, muss auch später noch das tote Meerli zum Tierarzt bringen, da mans bei uns im Garten leider nicht beerdigen kann... =(

0

Herzlich Wilkommen im Leben! Nicht alles kann rosig und perfekt sein, du musst damit umgehen können, sonst kannst du dich gleich einbuddeln, weil du dann mit noch herberen Rückschlägen nicht umgehen kannst! Kauf ein Meerschweinchen im Alter von dem Anderen, wenn beide tot sind, kannst du dir ja eine Schildkröte holen, die wird dann wohl nur traurig sein wenn du stirbst, da sie mit Sicherheit länger lebt als du ;-))

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
04.10.2011, 11:29

Es ist nicht nur relativ schwierig ein genau so altes Meeri irgendwo zu bekommen, noch unwahrscheinlicher ist es, dass zwei Tiere genau gleichzeitig oder kurz aufeinander sterben. Dieser Kreislauf wird ein unendlicher sein, aus dem man nur herauskommt, wenn man bereit ist, sein Tier in liebevolle Hände abzugeben.

0
Kommentar von Ruby95
04.10.2011, 11:42

Ja, mir ist auch klar, dass im Leben nicht alles toll ist und ein Happy End hat. Ich bin 16 und hab schließlich auch schon Verwandte verloren und auch schon Haustiere, mir ist also bewusst, dass man damit zurechtkommen muss. Aber ich bin eben trotzdem traurig und mache mir Vorwürfe, da ein Haustier ja sozusagen dein "Schutzbefohlener" ist und ich eben nicht weiß, ob ich ihm hätte helfen können, da ich das eben erst gestern Abend bemerkt habe, als er schon tot und starr war. Und deine Antwort hilft mit ehrlich gesagt nicht sonderlich viel weiter, da ich in der Überschrift darauf hingewiesen habe, dass ich für "jeglichen hilfreichen Rat" dankbar bin. Und das mit der Schildkröte hat hier meiner Meinung nach so überhaupt nichts zu suchen.

lg

0

Was möchtest Du wissen?