Meerschweinchen aus dem Tierheim - Gibt es was zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Julo123,

Dein Ansatz ist gut, Tiere aus dem Tierheim zu holen. Tiere sollten tatsächlich nicht aus dem Zoohandel/ Baumarkt etc. gekauft werden.

Ich kann nun nicht beurteilen, inwieweit Du Dich mit Meerschweinchen wirklich auskennst. Besser als Youtube ist sicher, wenn Du Dir mal die gesamte Lektüre des Links hier durchliest: http://www.diebrain.de/I-index.html

Ganz wesentlich ist, dass Meerschweinchen keine Kuscheltiere und Einzelgänger sind, dass sie in einem artgerechten Gehege untergebracht und richtig ernährt werden. Zu beachten sind insbesondere Tierarztbesuche, es sollte immer ausreichend Geld (einige hundert Euro) und Zeit und die Möglichkeit zur Verfügung stehen, um zum TA zu gehen.

Die Tiere in Tierheimen und Notstationen haben in aller Regel schon viel durchgemacht und haben insofern meistens psychische Probleme. Das heißt nun aber nicht, dass sie z. B. aggressiver oder bissig sind oder nicht miteinander auskommen können. Meistens sind sie einfach scheuer und ängstlicher, sie brauchen mehr Zeit, um Vertrauen - vor allem zu Menschen - zu fassen.

Du kannst gar nichts Anderes machen, als die Tiere normal zu behandeln. Du wirst dann selbst feststellen, welche Tiere ängstlicher, neugieriger, mutiger etc. sind. Zu bedenken ist auch, dass nicht nur die Herkunft und das Erlebte eine Rolle spielen, sondern auch die individuelle Veranlagung.

Da Du neu mit der Haltung anfängst und demzufolge gleich mehrere Tiere holen musst, würde ich die Tiere vorzugsweise von einer Meerschweinchenhilfe/ Notstation holen:

Dort sitzen ja auch Gruppen zusammen, evtl. kannst Du eine gut funktionierende Gruppe übernehmen, dann hast Du gar keine Probleme mit der Zusammensetzung und Vergesellschaftung. Zum anderen wirst Du dort auch gut beraten hinsichtlich Gehege und Ernährung, etc. Falls es doch Probleme gibt, wirst Du auch nach der Übernahme eines Tieres noch gut betreut.

Darf ich Dich noch fragen, weshalb Du damals mit der Meerschweinchenhaltung aufhören musstest?

LG Goldsuppenhuhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julo123
10.10.2016, 11:13

Hi,

erstmal Danke für deine Antwort :).

Ich kenn mich schon aus ich weiß auch das das keine Kuscheltiere sind. Das Problem ist nur das ich "normale" Tiere gewohnt bin.

Ich war mir nur nicht so sicher ob man zum Beispiel bei der Vergesellschaftung was beachten sollte.

Mir ist natürlich auch bewusst das das einfach unmenschlich were Meerschweinchen allein zu halten deswegen hole ich ja 3-4.

Nun das mit dem Vertrauen fassen kenne ich bereits von 2 ehemaligen die wie gesagt aus echt miesen Verhältnissen kommen.

Klar :)

Ich war damals 13 und war früher noch bei meinen Eltern.

Trotzdem habe ich mich mit Herz für meine Tiere eingesetzt und teilweise zu unmöglichen Uhrzeiten meine Tiere zum Arzt gebracht. Irgenwie wurden die immer am Wochenende und/oder spät Abends krank.

Dann wurde bei meinem Bruder und meiner Mutter eine schwere Tierhaarallergie diagnostiziert.

Und keine Sorge ich wurde auch getestet und bin zum Glück gesund ^^

Ich habe mir die Tiere damals auch nur vom Handel gekauft weil ich die Wahrheit nicht gesehn habe.

1

Also zunächst mal: Kaufe NIE WIEDER ein Tier aus der Tierhandlung.

Du solltest am besten vier Meerschweinchen holen, einen Kastraten und drei Weibchen.

Schaffe ihnen ein schönes Gehege und schaue dann erstmal, wie es ihnen geht.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julo123
08.10.2016, 10:14

Okay Danke :)

1

Was möchtest Du wissen?