Meeri problem hilfeeeeeeeeee!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Liebe/r DarkEmoAngel,

natürlich verträgt sich nicht jedes Meerli mit jedem...Bubblegum möchte die Weibchen für sich haben und die Anderen Beiden Tiramisu und Cooky geben sich auch mit teilen zufrieden.Lass Bubblegum seinen Platz in der Rangordnung finden,dann wird alles einfacher...

LG von MeerliLover

Es ist sehr kompliziert ein Männchen in eine gruppe mit schon zwei Männchen drin reinzubringen weil das neue Männchen der Boss sein will und sich respektabel gegenüber der anderen verhält. die Weibchen WOLLEN gar nicht der Boss sein und unterwerfen sich den anderen. Ich würde dir raten das neue Männchen abzugeben oder es in einen neuen Stall zu setzen mit einem der neuen Weibchen (Meerschweinen dürfen nämlich nicht allein leben)

das sie net alleine leben dürfen das weiß ich, aber ich hatte vor mehr weibchen zu holen ist das keine gute idee?

0
@dancefloor55

Ich würde eins von den weibchen nehmen mit denen es schohn mal zusammen saß und ein tip noch die Männchen sollten kastrirt sein es sei den du wilst züchten;) weil die tire vermehren sich rasend schnell so wie auch kaninchen

0

Meerschweinchen leben in der Natur in Harems! Also immer nur ein Männchen mit vielen Weibchen!
Eine Gruppe mit meheren Männchen kann nur klappen, wenn keine Weibchen in der Nähe sind, oder aber wenn du pro Männchen min. drei Weibchen, enorm viel Platz und ein sehr gut strukturiertes Gehege hast, in dem sich getrennte Harems bilden können.

Du kannst jetzt zwei Gruppen daraus machen, also die ersten beiden Männchen als kleine Bockgruppe zusammen lassen, und die drei neuen Meerschweinchen als kleinen Harem in einem anderen Zimmer halten.

Ich empfehle dir diebrain.de zum Thema Bockgruppen und Gruppenzusammensetzungen bei Meerschweinchen.

Vielen lieben dank für die hilfe. War sehr hilfreich :)

0

bitte gib alle deine Tiere in Verantwortungsvolle Hände ab!

Sorry aber wie kann man sich Tiere anschaffen ohne sich vorher über diese zu infomieren

2 Männchen - kein Problem 3 Mänchen und 2 Weibchen = großes Problem Pro Männchen solltest du mit 3 Weibchen rechnen damit es zu keinen Streitereien kommt.

Dazu brauchen dann aber 12 Meerlis auch dementsprechend Platz damit sie sich aus den Weg gehen können

Da du aber ja keine s der Männchen kastriert hast wirst du bald noch mehr haben - wohin damit? Was du tust ist unverantwortungsvolles vermehren - kein Züchten. Du kennst sicher von keinen deiner Tiere die Abstammung, Erbfehler etc.

Also bitte gib deine Tiere ab...

Ich verstehe eh diese " Züchterin " nicht die Tiere in der Konstellation einfach so verkauft und dann sogar die Geschlechter falsch bestimmt. Spricht leider nicht gerade für Kompetenz

2

es ist wie bei den menschen, man mag nicht jeden (jede gruppe) -> auch wenn meeri's gesellschaftliche tiere sind und die vergesellschaftung mögen, es gibt auch ausnahmen!

Hallo DarkEmaAngel,

Bubblegum will seine beiden Mädchen nur nicht mit jemand anderem Teilen. Bei Meerschweinchen ist das völlig normal, das sie nicht "Teilen" will.

Zur Not solltest du sie voneinader trennen, und ein paar Tage auseinader halten. Dann nochmal neu Vergesellschaften.

LG Annika

So wird das nichts.

Nimm einen der Jungs raus, lass ihn kastrieren und setz ihn mit den Weibchen zusammen, die anderen Jungs bleiben in einer Männer-WG

Bubblegum verteidigt " seine " Weibchen --- der mag nicht teilen, was bei Meeris völlig normal ist .

Ich würde sie auch trennen

Die alte Bockgruppe die sich hoffentlich immer noch versteht obwohl sie jetzt bei den Mädels waren

und die neue Gruppe.

Kastriert sind die Jungs aber hoffentlich ?

Ne keiner der jungs ist kastriert aber es kommen noch mehr weibchen dazu!

0
@DarkEmoAngel

Bitte alle erst kastrieren lassen bevor die weibchen dazu kommen und 6 wochen abwarten, sonst vermehren sie sich und du hast eine unkontrollierte Vermehrung die noch mehr tiere auf einen eh schon völlig überfüllten markt wirfst

2
@Gurkenfresser

Du weißt aber was ne kastrazion für n stress für meeris ist?? Und ich kenne viele im bekannten kreis die manche annehmen würden die meisten davon sind züchter!!

0
@DarkEmoAngel

Zum Tierarzt fahren, einpennen und wieder aufwachen ist nicht auch nur annähernd so viel stress wie die vermehrung die du planst.

Du riskierst mutwillig das Leben deiner Tiere, unglaublichen Stress durch die Gruppenkonstelation und leistest fleißig einen Beitrag zum Tierelend. Dagegen ist eine einfache Kastration, die den Tieren ein tiergerechtes Leben ermöglicht doch gar nichts.

Also lass es bitte, das ist übrigens auch genau das was ein seriöser Züchter dir sagen würde, da sie um das Problem wissen und ausschließlich gezielte Verpaarungen hin zum Zuchtziel setzen und nicht einfach Böcke mit Weibchen mischen und das als Zucht bezeichnen

3
@DarkEmoAngel

Seriöse Züchter würden keine Tiere aus solchen Vermehrungen nehmen.
Zudem sind Dauerträchtigkeiten für die Weibchen eine reine Katastrophe! DAS ist Stress! Eine Kastration ist ein Pups dagegen.

Lass das doch bitte sein, lass die Kerle kastrieren und halte sie in Bockgruppen oder Harems.
Wenn dir nicht mal bewusst war, welche Gruppenkonstellationen überhaupt klappen können, fehlt dir vermutlich auch das Wissen um die Genetik der Tiere!

Und mit enorm viel Platz meinte ich übrigens:
Drei Kerle brauchen min. neun Weibchen, um drei getrennte Harems in einem Gehege bilden zu können, das macht also 12 Tiere Minimum. 12 Meerschweinchen in dieser Konstellation brauchen min. 20 m² Gehegegrundfläche, gut strukturiert!
Wenn dann noch haufenweise Jungtiere dazukommen, jedes Weibchen wirft bei jedem Wurf 1 - 6 Junge, dann brauchst du noch weit mehr Platz!

Wenn du die Kerle nicht kastrieren lässt, hast du alle 2 1/2 Monate von jedem Weibchen einen Haufen Welpen. Und da diese eine ganze Weile bei den Eltern verbleiben sollten und auch selbst recht früh zeugungsfähig werden und du dich ja weigerst, sie kastrieren zu lassen, hast du dann haufenweise trächtige Jungweibchen, alles Risikoträchtigkeiten, weil sie noch zu jung sind.
Oder du trennst sie viel zu früh und hast haufenweise unsozialiserte Welpen zur Abgabe.

Egal wie, es ist immer Mist!

Also lass die Kerle bitte kastrieren!

3
@Rechercheur

okay das ist wenigsten ein argument das man versteht und das nicht so giftig rüberkommt wie das da oben -.-'' der Tierartzt kastriert?

0
@DarkEmoAngel

Ich hab nur versucht dir klar zu machen was das für eine bescheidene Idee ist was du da planst.

Wenn dann sowas kommt wie da oben von dir, muss man halt versuchen es deutlicher zu machen um zu verhindern dass eine neue vermehrung entsteht wo dann wieder der Tierschutz zig Tiere übernehmen darf weil es einem über den Kopf wächst und dann noch hohe Tierarztkosten aufgrund der Folgen absoluter Ahnungslosigkeit der Vermehrung hinzukommen.

Das ist etwas das ausschließlich Tierelend verursacht sowie kranke und tote Meerschweinchen.

Wir hatten in der Nachbarschaft auch mal solche Leute die sich Züchter nannten mit folgendem Ergebnis: 2 von ihren Söhnen nachgedeckten Weibchen, 2 von 3 Nachkommen mit Missbildungen, eines davon mit einem tödlichem Stoffwechselproblem, eines mit einem tödlichem Herzproblem und einem weiteren Meerschweinchen das ebenfalls an Stoffwechselproblemen leidet und zeitnah daran eingehen wird. Und das nannte sich "Hobbyzucht"

3
@DarkEmoAngel

du sorgst dich wegen dem Stress? Sorry aber bei deiner Haltung entsteht schon mehr Stress als wenn man die 3 Kurz kastrieren lässt. Und Züchter nehmen maximal Notschweine auf - aber nicht 20 Stück wo sie die Abstammung nicht kennen. Bei 2 damen kommen sagen wir mal 5 Meerlis raus, davon 3 Weibchen. die 2 Damen werden gleich nach der Geburt wieder gedeckt,d ie Babys nach 2 Monaten... und so geht es weiter....

Nein das ganze ist sicher weniger Stressvoller als ne Kastration... sorry aber du kennst dich mit Tieren gar nicht aus!

3
@dancefloor55

Ich glaube nicht das irgendjemand verantwortlich und ausreichend die Anzahl der Tiere ernähren und unterbringen kann ,die du in einem halben Jahr bei dir rumflitzen hättest.

Dir ist doch klar das jedes Meeri mindestens 150 Gramm Frischfutter am Tag braucht ,damit es gesund bleibt .

Ausserdem kannst du davon ausgehen das deine Mädels recht bald eingehen , da die Dauerträchtigkeit sie auszehrt :(

Und du dürftest einem TA seinen Mercedes finanzieren , wenn deine Tiere dadurch erst mal anfangen krank zu werden , hast du das Geld?

Das Kastrieren der Böcke ist schnell gemacht , sie sind danach genauso aktiv wie zuvor und grosse Beisserein zwischen den Jungs sind auch nicht mehr so häufig wie bei unkastrierten Böcken.

Ich kenne einen Halter der sehr viel Platz und geniale Gehege für seine Böcke hat - und sogar er hat immer wieder Probleme mit Stress und bösen Beissereien im Bockgehege.

Aber es herrscht immer Eintracht und Friede im gemischten Gehege, das sich mehrere Kastraten mit vielen Mädels teilen.

3
@DarkEmoAngel

okay das ist wenigsten ein argument das man versteht und das nicht so giftig rüberkommt wie das da oben -.-'' der Tierartzt kastriert?

Hä, wo war da ne Antwort die giftig rüberkam? Die Antworten die du bekommen hast, waren alle sehr höflich und überhaupt nicht giftig. Mir scheint eher, du bist sauer, weil du nicht die Antworten bekommen hast, die du hören wolltest.

1

Lass die Meeris bitte kastrieren.Wenn der Tierartzt gut ist , geht das auch .Dann hört eig. auch die Zickelei auf.Die OP hat sogar mein 4 jähriger Bock überstanden. Da wird das für deine Knirpse wohl kein Problem.

Was möchtest Du wissen?