Medizintechnik angst um Mathegehalt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, was erwartest du denn im Studiengang Medizintechnik? Das ist ein Ingenieursstudiengang, und da ist Mathe nunmal das grundlegende Handwerkszeug. Je nach Spezialisierung kann es dann nochmal mehr werden (bei uns an der Uni kann man sich als Medizintechniker in die Richtungen Maschinenbau oder Signalverarbeitung spezialisieren - letztere ist mathematisch deutlich umfangreicher).

Bei uns an der Uni haben fast alle Ingenieure und Informatiker die gleichen Mathevorlesungen (mit kleinen Änderungen), d.h. es spielt da fast keine Rolle, ob man Medizintechnik, Informatik, Elektrotechnik oder Maschinenbau studiert.

Kann man das als 3er Kandidat schaffen? Meiner Meinung nach auf jeden Fall - letztendlich ist Unimathematik nicht wirklich mit Schulmathe vergleichbar. Viele Leute finden erst an der Uni die Motivation dazu. Aber es kann natürlich sein, dass es nicht einfach wird und du dich richtig reinhängen musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst ja z.B. mal genauer in das Modulhandbuch des Studienganges Biomedizinische Technik hineinschauen. Modul Mathe I ist offenbar nur höchstens Oberstufenmathematik, wohl um die Studenten alle auf ein Level zu bringen, während dann Mathe II diese Kenntnisse noch vertieft. Erst ab Mathe II beginnt wohl die eigentliche Herausforderung. Sollte aber durchaus auch machbar sein.

Man beachte aber in diesem Studiengang die Module: Physik, pyhsikalische Technik, C-Programmierung etc. Insgesamt wohl nicht ganz ohne !

https://www.fh-aachen.de/studium/biomedizinische-technik-beng/der-studiengang/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?