medizinstudium trotz anzeige(n)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, damit kannst Du Medizin studieren. Pass einfach auf, daß nicht mehr dazu kommt. Es darf natürlich nichts was größeres dazukommen wie Betrug, Körperverletzung...

Die ZVS fragt nicht nach einem Führungszeugnis, aber der spätere Arbeitgeber.

Der Arbeitgeber KANN nach einem Führungszeugnis fragen, die Ärztekammer, die die Approbation nach dem Studium erteilen soll, WIRD nach dem FZ fragen (also noch bevor sich ein Arbeitgeber eingehender mit dem Bewerber befaßt)

0

Das Studium kommt ohne Führungszeugnis aus, allerdings gibt es die Approbation (Quasi die "Arbeitserlaubnis" als Arzt, nur nach Vorlage des Führungszeugnisses.

 

 

 

Hallo,

 

ich glaube, Du kannst Dich unbesorgt um einen Studienplatz bewerben:

Ich kenne keine Uni, die ihre Zugangsvoraussetzungen von dem polizeilichen Fürhungszeugnis abhängig macht. 

Aber eine Sache fällt mir gerade ein: Frag lieber nochmal in der zuständigen Behörde nach, ob diese Geschichte in Deinem polizeilichen Führungszeugnis stehen wird.

Schreib dann mal anonym eine Email an die Uni, ob ein polizeil. Führungszeugnis später für das Staatsexamen beantragt werden muss und ob es was macht, wenn da so etwas drinne steht.

 

 

 

Was möchtest Du wissen?