Medizinstudium ohne Abitur, aber mit Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest dich am besten an die Studienberatung einer Uni wenden - dort kann man dir die Frage ganz konkret beantworten und du hast Sicherheit, dass die Antwort auch stimmt.

Studienberater gibt es an jeder Uni, dort kannst du einfach unverbindlich nachfragen oder mal einen Termin vereinbaren.

Ohne eine Aufstiegsweiterbildung im medizinischen Bereich, wirst Du wohl kaum eine Chance haben.

Ohne diese brauchst Du mindestens 3 Jahre Berufspraxis wirst Du einen Eignungstest auf Abiturniveau machen müssen. Vergiss es gleich, wenn Du noch nie auf einer Oberstufe warst !

Ich denke dass das geht, du benötigst jedoch in der Ausbildung die Abschlussnote 2,5 oder besser und zusätzlich mindestens 3 Jahre Berufserfahrung um Medizin studieren zu können, die Ausbildung alleine reicht nicht. 

definitiv kann man Medizin an einer deutschen Uni nicht ohne Abitur studieren.... ( und mit mäßigem Abi auch nicht .....NC = 1, 0 an den meisten Unis)

Du vermischt da sicher die Informationen, dass viele Abiturienten, die Medizin studieren wollen, aber keinen Abischnitt von 1,0 haben,  zur Überbrückung der Wartezeit medizinische Ausbildungen machen..und in dem Bereich arbeiten, um ihre Chancen auf einen Platz zu erhöhen.....ansonsten muss man maximal 7 Jahre auf einen Platz warten...

Kommentar von DieKatzeMitHut
23.10.2016, 19:48

Dir ist aber klar, dass man durch das Abschließen einer Ausbildung in aller Regel die fachgebundene Hochschulreife erlangt?

0
Kommentar von rotreginak02
23.10.2016, 22:13

Korrektur meiner Antwort: THEORETISCH ist es dank des Hochschulrahmengesetzes inzwischen auch ohne Abitur möglich, Medizin zu studieren. Die jeweiligen Unis legen allerdings im AdH fest, an wen sie bevorzugt einen Platz vergeben... 

1

Theoretisch gibt es diese Möglichkeit tatsächlich.

Aber wie gesagt ist sie eher theoretischer Natur. Denn mit einer Ausbildung ist die Wahrscheinlichkeit, irgendwann einen Studienplatz zu bekommen, eher gering.

Lass dich am besten ganz gezielt für deinen Fall bei www.hochschulstart.de beraten. Dort kann man dir am besten sagen, welchen Weg du gehen kannst.

In einem Land der "dritten Welt" vielleicht. Dann wäre ja alle anderen total blöde, wenn sie sich durch das Gymnasium und Abitur quälen

Kommentar von zsofiaa
23.10.2016, 19:41

Es ist möglich, Medizin ohne Abitur zu studieren. Ich wollte bloß wissen, ob das auch mit dieser einen Ausbildung möglich ist.

0
Kommentar von christl10
23.10.2016, 19:41

D.H. genau meine Worte. Ohne Abitur geht gar nichts! 

1
Kommentar von DieKatzeMitHut
23.10.2016, 19:43

Inwiefern ist es denn der einfachere Weg erst einmal dreieinhalb Jahre eine Ausbildung zu absolvieren und anschließend Berufserfahrung zu sammeln?

1

Was möchtest Du wissen?