Medizinstudium ohne abi k?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Numerus clausus für Humanmedizin liegt derzeit bei einem glatten 1,0er Abitur, und selbst damit kommt man erst einmal nur in die Warteschlange für 1 - 2 Semester. Der Praxis-Bonus hebt dann bestenfalls die Chancen von 1,1-Abiturienten - Ohne Abi? - Schmink dir das ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher war das nicht möglihc, heute geht das durchaus weil auch die Berufserfahrung zählt. Nach der Ausbildung Fachhochschulreife machen zb. damit kannst du an den deutschen Hochschulen studieren . Viele Unis bieten mittelweile sogenannte Delta Prüfung mit der du an der Universitäten studieren kannst. Hängt aber auch vom Bundesland und Uni ab.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/zulassung-zum-medizin-studium-aerztin-ohne-abi-1.993100

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
15.10.2016, 21:42

Fachhochschulreife bringt dir gar nichts.

0

Du kannst doch versuchen, dein Abitur auf einem Berufskolleg bzw. BOS nachzuholen. Du wirst allerdings einen sehr guten Schnitt brauchen (1,0-1,2), sonst kommt ein Medizinstudium in Deutschland nur mit einigen Wartesemestern in Frage. Du kannst die Zeit dazwischen zwar als Pflegerin arbeiten, aber dann wirst du sehr spät mit deinem Studium fertig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adrian593
15.10.2016, 21:19

man braucht die allgemeine Hochschulreife

0

Man kann auch ohne Abitur ein Medizin Studium machen, dass ist richtig. Dann auch nur über Umwege. Dafür müsste man sich eben schlau machen. Wenn du es wirklich willst, dann kannst du das auch selber googlen. Ich selber möchte auch später Medizin studieren, aber ich mache noch Abitur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?