Medizinstudium neben den Job?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Warum startest du das Medi-Studium nicht gleich? 

Da kommen so schon einige Jahre zusammen +  Facharzt. Irgendwann möchtest du ja auch mal richtig einsteigen und verdienen. 

Anerkannt wird deine vorherige Ausbildung def. nicht. 

Nebenher arbeiten konnte ich mir schon damals nicht vorstellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yobizumquadrat
20.04.2016, 22:24

Weil ich nur einen erweiterten Realschulabschluss habe

0

Das Medizinstudium verkürzt sich dadurch nicht.

Als "normal" Berufstätige/r kann man nicht nebenher Medizin studieren. Ich studiere selbst Medizin und kenne einige, die eine Ausbildung zur Pflegekraft gemacht haben und die arbeiten nur noch am Wochenende oder als Springer für Nachtdienste, wenn überhaupt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yobizumquadrat
20.04.2016, 22:09

Mir wäre da dann wichtig das ich über die runden kommen würde mit einer eigenen kleinen Wohnung, da es aus diversen Gründen nicht möglich weiterhin bei den Eltern zu wohnen.

0

Das Studium verkürzt sich nicht. Neben dem Job Medizin studieren ist nicht möglich. Du kannst allenfalls neben dem Studium ein bißchen jobben. Wenn du keine allgemeine Hochschulreife hast, wird's noch schwieriger, weil dir dann die Chemie-, Physik- und Biologiekenntnisse fehlen, die normalerweise in der gymnasialen Oberstufe erworben werden. Ich will dir keine Angst machen, aber ich glaube, du unterschätzt, was da auf dich zukommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann kann ich ja nach den 3 Jahren Ausbildung + 2 Jahren Berufserfahrung Medizin studieren

Nein, kannst du nicht.

Da du keine Allgemeine Hochschulreife besitzt, wie ich deinen Kommentare entnehme. Durch die Ausbildung + Berufserfahrung erwirbst du diese zwar, allerdings mit einem Schnitt von 4,0 (das wird so angesetzt).

Mit 4,0 bekommst du nicht so ohne weiteres einen Studienplatz und wenn du bis ans Ende der nächsten Steinzeit wartest. 

Lass dich telefonisch oder per Mail von der Stiftung Hochschulstart beraten. Die können dir am besten sagen, wie du dein Ziel erreichen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Warum nimmst du so einen Umweg? Mach zuerst dein Abi und studiere gleich im Anschluss bzw. mach danach deine Ausbildung, falls du Wartesemester überbrücken musst.

Das wäre sehr viel Erfolgversprechender. ;)

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yobizumquadrat
20.04.2016, 23:24

Aber leider kann ich nicht mehr bei meinen Eltern wohnen und da würde ich dann doch lieber erstmal mit beiden Beinen fest im Leben stehen

0

Tut mir leid aber das Studium verkürzt sich nicht und du kannst nebenher nicht bis kaum arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yobizumquadrat
20.04.2016, 21:57

Sicher? Ich war noch nie der Mensch der viel Schlaf gebraucht hat.  Ich bin auch mit 5 Stunden zufrieden und ich gehe nicht auf Partys oder so

0

Nein verkürzt es nicht. Es bliebe nach weiteren 3Jahren Berufserfahrung nur das verpflichtende Krankenpflegepraktikum erspart. Jedoch als Beruflich Qualifizierter reinzukommen ohne prima Abitur ist mehr als gering. Neben dem Job ist es schwer aber machbar. Stell dir das aber nicht zu einfach vor.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
21.04.2016, 07:30

Nein Carlystern, neben dem Job ist das nicht machbar. Ich weiß wovon ich spreche.

1

1. Nein. Es verkürzt sich nur die Wartezeit für ein Studium von6 auf nur noch 3 Jahre.

2. Nein. Nur in Vollzeit möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach erst mal deine Ausbildung, studieren kannst du danach immer noch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yobizumquadrat
20.04.2016, 22:24

Aber Job und Studium gleichzeitig?

0

Was möchtest Du wissen?