Medizinstudium mit Fachgebundener Hochschulreife für Gesundheit/ Soziales/ Pflege? MÖGLICH?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

nein - das ist nicht möglich. Unabhängig davon, in welchem Bereich du dein Fachabitur abgelegt hast. Für das zulassungsbeschränkte Studium der Humanmedizin ist zwingend die Allgemeine Hochschulreife erforderlich.

Es gibt m.E. bereits auch Ausnahmereglungen. Wenn man x-Jahre im Gesundheitswesen gearbeitet hat, kann man nach Ablegen einer Prüfungen an der Universität auch ohne ein reguläres Abitur studieren (dazu zählt auch das Fachabitur).

Die Auflagen sind allerdings streng: Du musst sozusagen ein Musterschüler sein und alles beim ersten Anlauf bestehen. Andernfalls wird man sofort eximmatrikuliert.

MedicalManiac 28.11.2013, 18:06

In vielen Hochschulordnungen steht aber Gegenteiliges: Zugang auch über FgHR möglich.

0
ObstMitSuesses 29.12.2013, 14:31
@MedicalManiac

Das ist richtig. Bei weitem nicht jede Universität lässt sich auf diese Ausnahmeregelung ein. Grundsätzlich gibt es jedoch diese Option.

Der mir erste bekannte Student mit solcher Vorgeschichte stammt m.E. aus München und hat bereits 10 Jahre als Gesundheits- und Krankenpfleger gearbeitet.

0

Für ein Studium der Medizin benötigst du das Abitur (das Studium an einer Universität, Achtung: Nicht Fachhochschule) oder in manchen Bundesländern kann man auch eine Immaturenprüfung ablegen... genau Auskünfte gibt sicher die entsprechende Universität

Nein nur mit der Allgemeinen Hochschulreife und diese im oberen 1er Bereich.

MedicalManiac 29.11.2013, 00:03

Bitte nur antworten, wenn User sich sicher sind. In den meisten internen Ordnungen steht inzwischen, dass man auch mit fachgebundener HR Medizin studieren könne. Nur die Konditionen wären interessant zu wissen.

0
Carlystern 29.11.2013, 19:09
@MedicalManiac

Nein das geht auf keinen Fall. Da hast du was missverstanden. Ich studiere auch bald Medizin und muss deswegen extra das Abitur nachholen.

0

Was möchtest Du wissen?