Medizinstudium geeignet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Selbst wenn du enttäuscht werden solltest, in Bezug auf das Herz, wäre das doch eigentlich nicht negativ, oder? Ich denke das ist soweit erforscht, dass das was du lernen wirst, sicherlich korrekt sein wird.

Deiner Beschreibung nach denke ich, dass du dafür durchaus geeignet sein könntest. Allerding bin ich mir bei einigen Formulierungen nicht sicher, was du damit meinst, z.B. "sensibel denken". Am besten du gehst mal zum Tag der offenen Tür der Uni (bei uns gibt es das einmal im Jahr) und hörst dir an, was es zu dem Thema gibt, oder sprichst einfach irgendwelche Studenten oder Professoren an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass du damit glücklich wirst. Du hast eine seeeeehr romantische Vorstellung vom Studium und dem Beruf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen : Ich denke Du hast eine zu romantische Vorstellung von der Medizin. Nicht nur im Studium würdest Du mit diesen Vorstellungen " hart " ausgebremst. Im späteren Beruf noch viel mehr ! Nicht zu sehr wegen einer möglichen " Massenabfertigung " sondern wegen der in Vordergrund stehenden Naturwissenschaft, die  für philosophische Abwandlungen keinen Platz lässt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Vater ist Neurologe, mein Bruder studiert Medizin - ich persönlich glaube, dass du mit deiner Haltung eventuell enttäuscht werden könntest. Allerdings - gut, dass du bereit bist, hart zu arbeiten - denn das Studium ist wirklich kein Zuckerschlecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SUIengineer
28.06.2016, 19:18

Hej vielen Dank, dann kommst du sicher draus... Wieso genau denkst du denn eher so? Kann man in den Spitälern von Massenabfertigung sprechen, wo der Mensch gar nicht im Zentrum steht?

0

Was möchtest Du wissen?