Medizinstudium bei der BW?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Privatleben ist natürlich schierig, wenn du Soldatin bist. Du wirst viel unterwegs sein, vor allem zu Zeiten wie diesen.

Mein Freund war lange beim Bund bevor wir uns kennenlernten. Er ist schwer verwundet worden im Ausland. Mit den Folgen kämpft er immer noch. Bevor er dort gekündigt hat, haben wir uns vielleicht 1x die Woche sehen können.

Kommentar von Humanoid98
29.06.2016, 20:58

Oh das tut mir Leid :/

0

Hey ,

Während des Studiums bist du an einer ganz normalen Universität, kannst also in der Nähe studieren. 1x im Monat hast du Wachdienst in der Kaserne, aber ansonsten während dieser Zeit wenig mit der BW zu tun. 

Danach kann es natürlich sein, dass du uns Ausland musst. Allerdings kümmert sich die BW super um ihre Mitarbeiter und deren Familien. Ein Bekannter ist drei Jahre mit seiner Frau und den Kindern in die USA gezogen, die haben alles finanziert bekommen. Du kannst aber auch versuchen, als Arzt in einem Bundeswehr Krankenhaus zu arbeiten, dann musst du nicht ins Ausland, ich weiß jedoch nicht, wie lange man da bleiben darf.

Es gibt so viele Ärzte bei der BW, die leben nicht alle allein. Klar, kann das teilweise sehr schwierig werden, aber mit dem richtigen Partner kann man eine Beziehung auch so führen.

Ansonsten erkundige dich. Die BW ist auf eigentlich allen Berufsbörsen vertreten, gehe dahin und frag einfach direkt. 

LG und alles Gute für dich ^^

mich verblüfft Deine Frage etwas, Du wanderst nicht in den geschlossenen Vollzug (Knast), somit wirst Du weder davon abgehalten einen Partner/eine Partnerin zu suchen und zu finden, noch davon abgehalten, eine Familie zu gründen. Inwieweit Du Kontakt zu Deinen Verwandten haben möchtest, ist auch Deine Entscheidung. Du bist für die Zeit der Ausbildung / des Einsatzes eine gewisse Zeit räumlich von Deinen lieben getrennt, dass ist nichts ungewöhnliches, dass hat man in anderen Berufen auch.
Davon abgesehen, musst Du erst einmal eine derartige Stelle bei der Bundeswehr bekommen.

Fu musst natürlich nicht auf deine Familie oder freunde, freund verzichten, klar es ist schwer da du dann keinen "geregelten Alltag" hast und mal weg musst, vllt für 2 Monate, vllt für 6-9 damit muss man leider rechnen, aber du bist auch mal zuhause über die Feiertage vielleicht zsm mit deiner Familie & hast ja auch sowas wie Urlaub

Bei der BW kannst du dir deine Fachrichtung in der Regel nicht aussuchen und ebenso ist es nicht so leicht, wie man vielleicht denken mag, dort einen Platz zu bekommen.

Kommentar von RipeClown
29.06.2016, 21:12

Du darfst trotzdem entscheiden was du studieren möchtest und die prüfen dich anhand dessen, ob das für dich geeignet ist oder nicht

0
Kommentar von Adrian593
29.06.2016, 21:35

Ja natürlich darfst du entscheiden, was du studieren möchtest! Nur darfst du dir nach dem Studium nicht deine Facharztausbildung aussuchen, wenn bspw. Allgemeinmediziner gebraucht werden, dann wirst du so schnell kein Anästhesist.

0
Kommentar von Adrian593
29.06.2016, 23:07

Ja, dafür musst du aber auch ordentlich was tun

0
Kommentar von Adrian593
30.06.2016, 15:54

unmöglich ist kaum etwas

0

Hi, als ehemaliger Soldat kann ich sagen, dass du natürlich auch eine Familie gründen kannst. Vereinbarkeit Familie und Beruf ist übrigens gerade eines der Lieblingsthemen der Verteidigungsministerin, d.h. hier könnte es noch zu weiteren Verbesserungen kommen (es gibt da ja schon eine Entwicklung).

Grundsätzlich hat das Medizinstudium beim Bund seine Vor- und Nachteile, hier ist das einmal zusammengefasst: http://www.medigate.eu/ueberblick/medizin-bundeswehr/ Der Ton dort ist rauh, das solltest du wissen, daher nicht für jeden geeignet, gerade als Frau muss man hart sein!

Was möchtest Du wissen?