Medizinstudium- Wartesemester?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für das Medizinstudiuzm musst du über die ZVS gehen. Zielgenau auf eine bestimmte Uni kannst du dich gar nicht bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein junger Mann in unserer Bekanntschaft hat bei einem Durchschnitt von 2,0 fünf Jahre gewartet. In der Zeit hat er eine Ausbildung zum Krankenpfleger gemacht und ist dann noch ein paar Jahre im Rettungswagen mitgefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fengjin
10.07.2011, 14:21

Was hat er in dieser Zeit gemacht? Und wo hatte er sich beworben?

0

Es macht schon Sinn, Dich an Unis zu bewerben, an denen Du Dir die besten Chancen ausrechnest. Doch niemand kann Dir mitteilen, wie lange Du auf einen Studienplatz warten musst. Du bekommst nur Informationen aus der Vergangenheit, die aber nicht unbedingt 1:1 auf die Zukunft übertragen werden können; wenn sie auch einen gewissen Anhaltspunkt geben. Falls in den nächsten Semestern plötzlich sehr wenige Studienbewerber Lust auf ein Medizinzustudium haben, wird der NC entsprechend sinken. Das verringert natürlich auch die Wartesemester. Vielleicht ändern sich auch demnächst die Zulassungskriterien; dann spielen Wartesemester vielleicht weniger eine Rolle und es interessieren andere Voraussetzungen...! DAS alles weiß niemand vorher! Eine passende Berufsausbildung (z.B. Krankenpflege) ist selbstverständlich nur von Vorteil! Sie dient einer sinnvollen Überbrückung der Wartezeit und sorgt für eine praktische Erfahrung, sie für Studium und Beruf sehr wertvoll ist. Außerdem kann man sich so sein Studium wunderbar finanzieren, weil es in der Krankenpflege immer Jobs gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Serienchiller
10.07.2011, 23:50

Außerdem hat man so immer noch etwas in der Hand, wenn das mit dem Studium doch nicht klappt.

Eine Freundin von mir hat ihr Tiermedizin-Studium beinahe abgeschlossen, ist aber letztendlich am Staatsexamen gescheitert. Jetzt steht sie wieder da, wo sie nach dem Abi war, nur dass viele Jahre vergangen sind. In so einem Fall ist eine abgeschlossene Berufsausbildung wirklich Gold wert.

0

Einzelne Uni-Bewerbungen sind zwecklos, wie bereits teilweise beantwortet wurde, da die ZVS normalerweise nicht zu umgehen ist. Sehr selten werden übrige Plätze an Nachrücker kurzfristig vor Semesterbeginn vergeben, worauf sofort zu reagieren ist. Einer meiner Söhne steht aktuell kurz vor seiner Approbation und überbrückte bis zum Studienplatz der Human Medizin die NC-Wartezeit knappe zwei Jahre als Sanitäter und sammelte sehr wichtige Erfahrungen, sowohl in der Notfallmedizin wie auch bei lebensrettenden Sofortmaßnahmen, was sein Berufsziel, Arzt zu werden aufgrund seines 1,9, keineswegs erschütterte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fengjin
10.07.2011, 23:13

man kann sich nicht an verschiedenen universitäten und nur bei der zvs bewerben`? das wäre mir neu. wäre cool, wenn du mir einen link schicken kannst wie das von statten geht oder es mir genau erklärst.

0

Hierzu wollte ich wissen, ob die Unis mir genaus mitteilen, wie viele Semester ich warten muss.

Nein, das können die gar nicht. Wie lange du warten musst hängt einfach davon ab, wie viele andere noch warten und wie lange die schon warten.

Das Prinzip ist ganz einfach: 20 Prozent der Studienplätze werden unter den wartenden verteilt. Und die gehen an diejenigen, die schon am längsten warten. Wie lange das jetzt ist, kann man im Voraus gar nicht beantworten. Wenn sich plötzlich in einem Semester nur Leute bewerben, die schon mindestens 20 Semester warten, hast du mit 19 Semestern schlechte Karten. Wenn dagegen alle anderen nur vier Wartesemester haben und du fünf, ist dir ein Platz sicher. Zur Zeit kommt man meistens mit 12-14 Wartesemestern rein, aber niemand kann dir sagen, wie es in ein paar Jahren aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ausbildung im medizinischen beriech lohnt sich auf jeden fall, weil dir dadurch auch wartezeit zusätzlich angerechnet wird.

viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fengjin
10.07.2011, 14:20

Danke dir, weißt du auch, ob die Unis dir genau sagen, wie viele Semster man zu warten hat?

0
Kommentar von Serienchiller
10.07.2011, 14:52

Das stimmt nicht, die Zahl der Wartesemester erhöht sich nicht durch eine medizinische Ausbildung. Nur beim Hochschulauswahlverfahren wird sowas teilweise angerechnet, aber da spielt auch der Notendurchschnitt eine sehr wichtige Rolle.

0

Medizin

Es wird häufig die Frage gestellt, welcher Abischnitt für Medizin benötigt wird. Wie ich bereits weiter oben erläutert habe, wird der NC jedes Jahr neu festgelegt - es kann euch daher niemand sagen, was genau für einen Schnitt ihr braucht. Ein guter Anhaltspunkt ist jedoch nc-klage-medizin.de/nc-medizin.php

Dort findest du btw auch folgendes:

Medizin nach Wartezeit

In Medizin konnten selbst Bewerber mit 13 Wartesemestern nur bis zu einer Abiturnote von 3,5 ausgewählt werden. Für diejenigen also, die ihr Abitur danach mit einer Note schlechter als 3,5 abgeschlossen haben, war eine Wartezeit von 14 Semestern erforderlich, um in der Wartezeitquote (20 Prozent der Studienplätze) zugelassen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?