Medizinische Ohrstecker beim Piercer?

4 Antworten

Da ein Piercer aus hygienischen Gründen keine Ohrlochpistole benutzen darf und auch normale Ohrlöcher sowieso besser richtig gestochen werden, bekommt man dann auch nicht die sogenannten "medizinischen Stecker" aus fragwürdigem Material was gerne allergische Reaktionen auslöst, sondern richtige Stecker oder Ringe aus gutem und nickelfreiem Titan. Die gibt es mit allen möglichen Kugeln mit und ohne Glitzersteinchen...

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Ja also ich habe meine zweiten Ohrlöcher auch bei einem Piercer stechen lassen und habe auch anfangs medizinische Ohrstecker bekommen die ich dann nach ca zwei Monaten jedoch ausgetauscht habe (selbst nach dem Austauschen der medizinischen zu „normalen“ Ohrsteckern würde ich dir empfehlen trotzdem erst mal noch nur Echtschmuck einzusetzen da die Ohrlöcher oft noch sehr empfindlich sind)... und Silber finde ich persönlich schöner als Türkis :)

Wenn es ein guter Piercer ist definitiv Medizinische:) Schau einfach welche farbe am besten zu dir passt , weil auch die medizinischen Stecker können schön aussehen:)

Du kriegst zwar längeren Ersteinsatz (Schwellung mitbedacht), aber gleich vernünftigen Schmuck. Also wenn gestochen wird, nicht mit den Folterwerkzeugen geschossen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Technische Chemie, Studienzweig Biochemie. Nun Pharmakologie

Was möchtest Du wissen?