Medizinische Frage: Kann es passieren, dass Abstrichtests falsch sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Vertauschen von Laborproben ist immer möglich, aber selten. Ca 10 % der Bevölkerung hat diese Keime auf der Haut. Die tun nichts, wenn sie auf der unverletzten Haut bleiben. Aber ein Einbringen (bei Verletzungen, OP's usw) können diese in den Körper (in Wunden) gelangen und schlimmstenfalls eine Blutvergiftung / Sepsis auslösen .Nach ausreichender Antibiotikatherapie können diese Bakterien verschwinden.

mal eine grundlegende Frage: wie kann es denn sein dass das Antibiotikum die bakterien auf der haut umbringt? ich dachte dass antibiptikum nur Bakterien im Körper erreichen können. Wieso also soll man so die furunkel so beseitigen können?

0

Kann passieren. Da du aber nur einen fast resistenten MRSA gehabt haben solltest könnte der aber auch durch die Antibiose gekillt worden sein. Fast resistent bedeutet ja, dass es noch (wenige) Antibiotika gibt, die eine Wirkung haben. Wahrscheinlich hat man damals ein sogenanntes Antibiogramm gemacht, mit dem man sehen kann gegen welche Antibiotika eine Resistenz besteht und gegen welche nicht.

ja es war ein Antibiogramm.

Die Sache ist folgende:

Ich begann meine Antibiotika Therapie vor 1 Monat und erholte mich. Nach 3 Tagen kam das Antibiogramm Ergebnis uns besagte, der Keim sei angeblich resistent gegen mein Antibiotikum. Daraufhin setzte ich das Antibiotikum auf Anordnung des Hausarztes ab.

Heute, nach 1 Monat, geht es mir ohne Antibiotikum natürlich nicht besser. Der Hautarzt verschrieb mir wieder ein Antibiotikum und sagte, dass das Abstrich falsch ist.

--> Sind die Abstriche vom Labor mit oder ohne Gewähr?

0
@Folkopo

Die sind ohne Gewähr, auch wenn man sich in den allermeisten Fällen darauf verlassen kann.

Es können aber immer Fehler passieren. Zum Beispiel könnte einer der Labormitarbeiter den MRSA auf der Haut gehabt haben und dieser ist dann auf die Agarplatte für die Anreicherung der Keime gelangt und später in die Resistenztestung.

Wie hat denn dein Hautarzt entschieden welches Antibiotikum er dir verschreiben sollte? Hat er nochmal ein Antibiogramm erstellen lassen oder hat er einfach eins verschrieben, von dem er glaubt, dass es wirkt?

0
@Takezo

Der Hautarzt hat mir ein Antibiotikum verschrieben, von dem er weiß, dass es 100% wirkt.

Er hat einen Kontrollabstrich jetzt gemacht.

In der Zwischenzeit soll ich dieses Antibiotikum nehmen (Clyndamicin).

Weißt Du, wie lange das dauert, bis das Abstrichergebnis da ist?

0
@Takezo

Der Hautarzt hat mir ein Antibiotikum verschrieben, von dem er weiß, dass es 100% wirkt.

Er hat einen Kontrollabstrich jetzt gemacht.

In der Zwischenzeit soll ich dieses Antibiotikum nehmen (Clyndamicin).

Weißt Du, wie lange das dauert, bis das Abstrichergebnis da ist?

0

Also der Abstrich macht nicht den Test, sondern ein Labor wo der Abstrich hingeschickt wird. Ich arbeite selber in einem Labor und es kann passieren das mal 2 Proben/Abstriche vertauscht werden. Sowas darf aber nicht passieren eigentlich aber es sind auch nur Menschen. Ich frage mich allerdings weshalb er überhaupt den MRSA Test gemacht hat, wenn er ausschließt das es MRSA ist?. Er kann doch einen erneuten Test machen lassen und dann weißt du genauer bescheid.

Er hat nicht ausgeschlossen dass es MRSA ist.

Staphilokokken gibt es in sehr vielen versch. Varianten. Und auch MRSA existiert in versch. Varianten.

Die extrem resistente Variante, die mein Abstrich zeigte, hat er aber nicht geglaubt und es als Fehler getan. Er hat jetzt einen Kontrollabstrich gemacht und will es mir dann beweisen.

--> Übernimmt das Labor die rechtl. Verantwortung für eine falsche Auswertung?

--> Ist eigentlich die Platte, auf die die Bakterienprobe kultiviert wird, wirklich keimfrei? Oder könnte es sein, dass das Labor andere Bakterien erkannte, die nicht von mir waren?

0
@Folkopo

Also die Nährböden die sind auf jedenfall Keimfrei, aber es kommt drauf an ob zb eine MRSA PCR oder nur die Bakteriologische Untersuchung gemacht wurden ist. Bei der PCR wird dein Abstrich nur immer weiter verdünnt mit verschiedenen Reagenzien und dabei wird es in andere Röhrchen umgefüllt und währenddessen kann es darf natürlich nicht passieren das was vertauscht wurden ist. Das Labor kann zur Verantwortung gezogen werden, wenn du dadurch einen Schaden erlitten hast.

0
@Bianca90

Wie lange dauert es bis das Ergebnis da ist?

Und noch eine Frage: Ist das auf dem Antibiogramm irgendwie zu erkennen, um welches Testverfahren es sich handelt?

Danke.

0
@Folkopo

Also es kann bis zu 1 Woche dauern bis das Ergebnis da ist bei deinem Arzt. Kommt drauf an wie groß das Labor ist und wie viele Einsendungen sie haben denn manchmal müssen erstmal ein paar Proben gesammelt werden um den Test zu starten von anderen Patienten noch, da die Test so teuer sind teilweise.

Bei dem Antibiogramm geht es darum das der Abstrich in eine ich sag mal Lösung( ist bisschen komplizierter) getaucht wird und die Bakterien sind dann in der Lösung drinne und wird dann in verschiedene Gefäße gefüllt und auf diese Lösungen kommen dann verschiedene Antibiotika rauf wo dann anhand von Farbveränderung gesehen werden kann auf welches Antibiotikum die Bakterien am besten "sterben" also welches für dich am besten geeignet ist

0

Ich denke das der Arzt dich beruhigen will.

Es ist auch eine ^^Krankheit^^ wenn man einen Monat lang panische Angst vor etwas hat. Wenn der Arzt dir diese Angst nehmen kann ist es doch gut.

Die Therapie wird er schon richtig machen und wenn es besser wird dann hilft es ja.

Grüße

hauptsache ist doch das der abszess weg geht...mrsa ist ein multiresistenter keim,wo meist antibiotika nicht hilft,falls schon eine besserung eingetreten ist scheint es die richtige behandlung zu sein

Was möchtest Du wissen?