Medizinische Frage :(!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

auf keinen Fall simulieren, dass es dir gut geht. Das ist das Schlimmste, was du machen kannst, Physiotherpie ist normal, dass das länger brauch und am anfang auch schlimmer wird. deine beschwerden könnten auf schiefe hüfte zurückzuführen sein (z.b. ein bein ist kürzer als das andere- gibt es so oft, aber wird selten festgestellt- einlagen für die schuhe helfen da wunder) oder der grund liegt bei falschem Schuhwerk, schon ein Fehler da unten kann sich bis zum nacken hochziehen. einseitge belastung, stress und psychischer druck ist die häufigste ursache für rückenschmerzen. Sport unter richtiger anleitung hilft die muskulatur aufzubauen und gleichzeitig druck abzubauen. es kann aber auch einfach anatomisch an der hüfte etwas negativ sein, obwohl man das spätetens bei einem mrt doch gut sehen könnte. definitiv nicht aufgeben, zu verschiedenen fachärzten und physioterapeuten gehen. nicht jeder ist gleich qualifiziert, mit geräten ausgestattet, an erfahrungen gesegnet. das bekommt man in den griff, nur wenn du jetzt alles wegschlucken willst, dann kommt das in ein paar jahren immer schlimmer zurück

Was möchtest Du wissen?