Mediziner sind gefragt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Symptome sind eher untypisch für einen Zwerchfellbruch.Denke eher,dass das von etwas Anderem kommt. Der Schwerchfellbruch hat ja was mit dem Magen zu tun.In seltenen Fällen können Herzstolperer auftreten...so krass,wie bei deiner Tante aber eher nicht. (kann ich natürlich per Ferndiagnose jetzt auch nicht fest machen) Wird der Bruch behandelt? Bekommt sie Medikamente oder ist eine OP geplant?

Sie sollte vielleicht nochmal zu einem Facharzt für innere Medizin gehen und ihre Beschwerden nochmals schildern.Manchmal findet ein anderer Arzt etwas,was der andere nicht gesehen hat. Ein MRT beim Radiologen könnte möglicherweise auch Aufklärung schaffen. Worum es sich genau handeln könnte,kann man so jetzt nicht sagen. Es gibt einfach zu viele Erkrankungen,die mit solchen Symptomen daher gehen könne,dass man da nicht differenzieren kann,wenn man den Menschen nicht persönlich untersucht hat.

Hoffe ich konnte dir trotzdem etwas helfen.

oh ja der Schwerchfellbruch....sorry...ich meine natürlich Zwerchfell...es wird Zeit fürs Bett :D

0

Ich weiss das der Zerchfellbruch nicht behandelt wird, weder per OP noch anders.Aber ich werde ihr noch mal raten zu einem anderen Arzt zu gehen und einen Radiologen aufzu suchen...Ich weiss auch das sie alle halbe Jahre ein Langzeit EKG macht und da ist auchnichts merkwürdiges zu sehen.

0

mangelerscheinung? (kalcium, magnesium), überbelastung (bewegt sie sich nicht sehr viel und hat nach längeren spaziergängen solche anfälle?) falsche körperhaltung ( geht sie vllt. am stock oder so, dass sie sich nicht normal bewegen kann?) diese sachen können alle krämpfe hervorrufen.

mangelerscheinung hat sie eigentlich nicht, sie isst ausgewogen und nimmt von Zeit zu Zeit mal ne Multivitamintablette.Bewegung hat sie auch genug, im Urlaub geht sie auch jeden Tag schwimmen, damit sie nicht den ganzen Tag rum sitz und das Auto bleibt da auch stehen, da wird das Fahrrad benutz oder per Pedes...

0

Was möchtest Du wissen?