Medizin studieren, was kommt auf mich zu?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

das ist schwierig zu beantworten. Wieviel Freizeit du hast, liegt daran wie schnell du verstehst und lernst. Mit "Familie" kann ich nichts anfangen. Willst du eine eigene Familie? Meinst du deine Eltern? Was soll mit denen sein? Bei Freunden ist es das gleiche. Man hat ja auch Freunde wenn man später arbeitet, ist im Studium genauso.

Wohnort kommt eben drauf an, wo du angenommen wirst. Im Studium bekommt man kein Gehalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyking23
13.09.2016, 23:08

Mit Familie mein ich ob man noch gut im Kontakt bleiben kann. Also besuchen gehen und etc. oder man kaum noch Zeit hat.

0

Es kommt unglaublich viel auf dich zu. Unmengen auswendig lernen, Prüfungsstress, etc. Die Medizinstudenten die ich kenne, reden pausenlos darüber, weil es nunmal der Mittelpunkt im Leben ist.

Freizeit ist möglich, aber nicht mal ansatzweise wie in der Schulzeit, Freunde das gleiche. Je nach dem wo du wohnst, musst du natürlich umziehen, demnach Familie auch nur noch übers Telefon. Gehalt bekommst du natürlich nicht, außer du arbeitest. Du kannst Bafög beantragen, musst du aber auch wieder zurückzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Fragen klingen ziemlich naiv. Die Zeit, die dir für deine Familie bleibt, ergibt sich daraus, wieweit dein Studienort vom Heimatort entfernt ist. Gehalt wird nicht gezahlt. Informiere dich über Bafög. Für die Fachrichtung kannst du dich erst nach Abschluß des Studiums entscheiden. Bedenke, für 9000 Studienplätze bewerben sich über 40000 Studenten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
14.09.2016, 15:13

Besorg dir mal die wesentlichen Informationen für das Studium.

0

Der 1. Schritt:
Du musst dein Abitur mit Durchschnittsnote 1,0 - 1,2 schaffen, wenn du nach dem Abi direkt, ohne langjährige Wartezeit, Medizin studieren möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyking23
14.09.2016, 07:36

Soweit ich weiß, zählt beim Auswahlverfahren 20% die Abi Note und 80% Wartezeit oder es wird ausgelost.

0
Kommentar von Schewi
14.09.2016, 15:03

Oder du gehst auf eine Private...

0
Kommentar von crazyking23
14.09.2016, 23:11

Ja, wenn man Geld hat warum nicht. gel

0

Wohnort ( Umziehen?)

Hängt vom Studienort ab, wenn an deinem jetzigen Wohnort eine Uni mit Medizin ist und du da einen Studienplatz bekommst, müsstest du nicht umziehen.


Bekommt man in Studium "Gehalt"?

Nein, u.U. ein rückzahlbares Darlehen namens BAföG. Stipendien gibt es auch noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?