Medizin studieren ohne Abi aber mit medizinischer Ausbildung?

4 Antworten

Dazu gibt es länderspezifische Regelungen. Ich würde einmal bei Berufsberatung, Uni oder Kultusbehörden nachfragen.

Um ohne Abitur zugelassen zu werden, benötigt der Bewerber eine fachgebundene Hochschulreife. Um diese zu bekommen, ist in der Regel eine abgeschlossene Ausbildung, Berufserfahrung und ein Einstufungstest notwendig. Die Bestimmungen werden vom Bundesland beziehungsweise der Uni festgelegt und sind jeweils von Land zu Land unterschiedlich. Die Note des Einstufungstestes ist der Abiturnote äquivalent. Der Bewerber konkurriert nun wie beim normalen Verfahren mit den anderen Bewerbern seines Bundeslandes. Auch hier ist hochschulSTART.de verantwortlich. Die Berufausbildung wird nicht als Wartezeit angerechnet, da Wartezeit erst vom Zeitpunkt der Hochschulzugangsberechtigung an gilt. Für weitere Informationen sollte man nachfragen bei: Wissenschaftsministerien Ministerien für das Hochschulwesen Kultusministerien den jeweiligen Unis

Wie lange hast du gearbeitet? Welchen Notendurchschnitt hast du erzielt?

3 Jahre schulische Ausbildung + 3 Jahre Berufserfahrung Durchschnitt ist 1,9  

0
@Sonnenblume0304

Das ist sehr gut, du kannst dich bei einer Uni, die das Medizinstudium anbietet, bewerben, mit etwas Glück klappt das, vielleicht auch mit Wartesemestern. Mit den Voraussetzungen sollte es eigentlich gehen.

0
@TinaGefragt

Och das hört sich gut an :) vielen Dank

Ich find es sehr traurig, das wenn es um Weiterbildung geht das Internet nicht wirklich transparent ist und man nicht wirklich weiß wohin mit seinen Fragen .

0

Was möchtest Du wissen?