Medizin studieren nc arzthelferin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi!

Es ist zwar ein schwieriges Dilemma, wenn du unbedingt Medizin studieren willst, aber wenn du so lange warten musst!... Es gibt ja mindestens 3 Varianten: 

1. Du bekommst die Chance, dich nach der Abitur an eine deutsche Uni anzumelden;

2. Du musst warten und machst eine Ausbildung als Krankenpflegerin oder Physiotherapeutin, was auch interessant, immerhin sehr zeitaufwändig ist;

3. Du suchst nach jeglichen anderen Möglichkeiten wie z.B. Anmeldung an eine ausländische Uni, dessen Studium in Deutschland anerkannt wird, ohne Wartezeiten. Ich kenne die Situation von meinen Kollegen, deren Tochter diesen Weg bevorzugte. Solche Uni gibt es in Ungarn mit dem kompletten Medizinstudium auf Deutsch oder in anderen Ländern wie Bulgarien und Rumänien auf Englisch. Du darfst auch nach der Vorklinik, falls freie Plätze hier vorhanden sein sollten, in Deutschland weiter studieren. 

Allerdings muss ich als Ärztin zugeben, dass die Medizin ein einzigartiges Fachgebiet ist und falls du genug motiviert und zielstrebig bist, dieses Studium unbedingt zu absolvieren, wirst du es auch irgendwie schaffen!

Viel Erfolg dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey ich habe selber vor Medizin zu studieren, mache gerade abitur und mein schnitt (1,5 zurzeit) ist zu schlecht fur das. 

du musst letztendlich selber wissen, ob sich das warten fuer dich rentiert. Da spielen viele Faktoren eine rolle. Wieso willst du es machen ?  von prestige gruenden angefangen bis zu der ich nenne  "Berufung" (LoL) 

du kannst auch uber Umwege studieren, wie Ausland, Mediziner test machen .... und ich finde wenn du Arzthelferin machen willst in der zeit ist das eine perfekt uberbruckung!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Medizinstudenten warten lange- also warum nicht. Wenn du unbedingt Arzt werden willst, kann man das denke ich in Kauf nehmen. Ich wollte auch Medizin studieren- aber ich hätte 9 Jahre Wartezeit gehabt, also bin ich "nur" Notfallsanitäter geworden.

Eine Ausbildung zur Überbrückung ist eine sehr gute Idee, ich empfehle dir jedoch nicht unbedingt die der Krankenpflegerin, sondern zum Beispiel die des OTA (Operationstechnische/-r Assistent/-in), da du damit viel über Anatomie lernst. Als Krankenpflegerin geht es viel um Pflege und Zuwendung, was dir nicht wirklich was für das Studium bringt. Aber das ist natürlich deine Entscheidung.

Viel Glück dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnicornPrinzess
26.04.2016, 16:02

Wow super danke das mit ota geht genau in meine gewünschte Richtung vielen Dank

0
Kommentar von chrismaz
27.04.2016, 03:22

Anatomie und Physiologie ist auch ein großes Themengebiet der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung. Es ist für mich klar, welche Ausbildung mehr Sinn macht. Falls es mit einem Studium doch nicht klappt, macht es mehr Sinn die Krankenpflegeausbildung zu machen. Nach dem Examen bist du flexibel und kannst überall arbeiten, auch im OP, als OTA geht dies nicht.

0

Ausbildung als Krankenpflegerin in der Wartezeit ist eine super Idee von dir. So können dir dann auch 3Monate Krankenpflegepraktikum erlassen werden was schon einmal ein großes Plus bedeudet. So kannst du nebenbei auch Geld fürs Studium ansparen. Aber vielleicht klappt es doch. Es zählen die Noten bei G8 nur die 11. und 12. Klasse und bei G9 die 12. und 13.Klasse. Wünsche dir auf alle Fälle viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?