Medizin studieren mit Fachgebundener Hochschulereife?

7 Antworten

Ein Studium der Medizin erfordert die allgemeine Hochschulreife. Eine fachgebundene Hochschulreife wäre nur dann tauglich, wenn sie naturwissenschaftlicher Richtung wäre und Medizin ausdrücklich im Fächerkatalog enthalten wäre (Qualifikationsverordnung oder vergleichbare gesetzliche Grundlage). Mit einem Fachabitur Wirtschaft könntest Du nur wirtschaftbasierende Studiengänge (auch entsprechendes Lehramt) studieren. Üblicherweise kann man die allgemeine Hochschulreife auch nachträglich erwerben. Dir fehlt vermutlich die 2. Fremdsprache. Je nach Vorkenntnissen würdest Du 1-2 Jahre brauchen, um Dich auf die entsprechende Prüfung vorzubereiten. Dazu müßtest Du dich allerdings erst mal genauer bei den Schulbehörden Deines Bundeslandes erkundigen.

Aber auch in Hessen kann man Medizin nicht mit FHR studieren. Und mit einer fachgebundenen Hochschulreife im Bereich Wirtschaft wohl auch nicht.

Ich kenne jemandem der mit einem Schnitt von 2,8 rein gekommen ist. Er schloss den Mediziner Test eben sehr gut ab und dann war das kein Problem. Zu dem werden nur 20% der Bewerber REIN nach dem Abi-Notendurchschnitt zugelassen.

Ich lege da auch nicht all zuviel Hoffnung rein, aber interessant ist es dennoch. Mein jetziges Studium werde ich auf jeden Fall noch abschließen.

Und der hatte auch nur ein 'fachgebundenes' Abi???

0

Was möchtest Du wissen?