medizin-sexualität ab 50

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo sacha0512, laß dich nicht von allen Reklame Sachen beeinflussen, es ist alle sehr Teuer und bringt nicht daß, was du dich wünscht. Da kannst du besser zu deinem Arzt deines Vertrauens gehen und mit ihm ein offenes Gespräch führen, was dir mit Sicherheit weiter hilf, oder Euch weiter hilft.!!!

Sex beginnt immer im Kopf. Da Frauen und Männer unterschiedliche Motive für Sex haben, ist es normal, dass viele Männer bis in das hohe Alter hinein Sex wollen. Das beste was Du tun kannst, ist: rede mit Deiner Frau offen über Deine Sexualität. Ein funktionierendes Sexualleben ist nun mal wichtig, solange es für einen Partner noch eine Rolle spielt. Tauscht Euch aus, Eure Gedanken und Gefühle in Bezug auf Sex. Seid ehrlich zueinander. Wenn man weiß, wie wichtig Sex ist für den Partner kann man ihn auch befriedigen ohne viel Federlesens darum zu machen. Das kann auch ganz witzig sein. Andererseits macht ja mein Mann öfters Dinge für mich, auch wenn er keine LUst hat. Das ist einfach Geben und Nehmen ohne alles abzuwägen.

Vielleicht seid Ihr auch an einem Punkt, wo Sex nicht mehr nur aus Lust, sondern aus Verbundenheit entsteht. Ich meine, es gibt diesen lustvollen Sex und dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden. Das ist eine tolle Sache. Und es gibt noch eine andere Art. Sex aus Liebe, aus einem Gefühl heraus, eins zu werden, sich zu verbinden, den anderen spüren, in ihn hineinkriechen zu wollen. Auch das ist wundervoll. Ihr scheint ja eine gute Beziehung zu haben. Ihr kennt das vielleicht auch. Also redet miteinander, öffnet Euch und seid ehrlich zueinander, das kann neue Horizonte öffnen. In jedem gibt es Seiten, die wir streng hüten, um nicht verletzt zu werden.

Maca hat glaube ich mehr einen Placebo-Effekt. Ich nehm es auch, das Original in Pulverform, aber eher als Nahrungsergänzung und weil es mir gut schmeckt als Pulver ohne alles. Aber wie gesagt: Sex beginnt im Kopf, da hilft auch kein Pülverchen, wenn im Kopf keine Geschichte ist.

Liebe Grüße

Deine Frau befindet sich in den Wechseljahren.Die Hormone kippen und sexuelle Unlust ist die Folge.Ein ganz normaler Vorgang.Deine Frau leidet sicherlich auch darunter,aber Sie kann ja nichts dafür.Zuerst solltet ihr in Ruhe darüber reden.In eurem "Alter" kann man das gut.Macht euch einfach mal gemütliche Kuschelabende,ohne Druck.Man kann auch mal gut eine Zeitlang ohne Sex auskommen.Das Bedürfnis kommt auch wieder,spätestens wenn die Hormonlage sich wieder stabilisiert.Also,einfach mal langsam machen und Zeit geben.

Einer Bekannten von mir ging es in etwa gleich,sie hat Turnea diffusa D4 eingenommen(Homöopathisch).Sie schwört drauf,aber ob das nun wirklich hilft,vielleicht auch nur im Einzelfall,kann ich nicht sagen.Vielleicht wäre es ja einen Versuch wert.

Du solltest erstmal mit deiner Frau darüber reden. Vielleicht kann sie dir den Grund verraten. Außerdem könntet ihr euch Hilfe bei einem Sexualtherapeuten holen. Manchmal kann der Grund für nachlassende Libido im Alter auf Hormonveränderungen basieren (z.B. sinkender Östrogenspiegel nach der Menopause). Man könnte ggf. Östrogen verabreichen, was sowohl der Libido auf die Sprünge hilft, als auch Osteoporose vorbeugt. Allerdings ist Östrogenmangel nur einer von vielen Gründen die dahinter stecken könnten. Es kann natürlich auch auf Stress oder psychische Belastungen zurückzuführen sein. Aber all das kann ein Experte im persönlichen Gespräch besser erörtern.

Das wichtigste ist, dass ihr erstmal miteinander redet und euch ggf. professionelle Hilfe sucht. Wenn man Zahnschmerzen hat, geht man schließlich auch zum Zahnarzt. Warum bei Problemen des Sexuallebens nicht auch einen Experten befragen...

Bei deiner Frau ist wahrscheinlich das Klimakterium gerade beendet. Ihr Hormonhaushalt ist komplett umgestellt. Dies wiederum kann man durch spezielle Hormonpräparate abmildern. Sie soll zum Frauenarzt gehen und sich beraten lassen.

Ich würde Homöopathie versuchen, bis zu einem Termin kann sie schon Mal Sepia C12 anfangs täglich dann seltener je nach Lust weiternehmen.

Die Lust auf Sex nimmt mit zunehmenden Alter nach. Das ist normal, denn es sind andere Dinge wichtig, Ein Hilfsmittel ist immer eine Kruecke, die das Abhandensein nicht heilen kann. Mittelchen koennen eine Uebergangszeit erleichtern, gehen aber nicht das eigentliche Problem an. Sprich mal mit deiner Frau und sie wird dir erhellende Worte zukommen lassen. Wenn nicht, was soll's, es ist halt so, das die Libido im Alter abnimmt, das ist nichts Schlechtes, sondern die Natur bereitet dich auf andere Dinge vor! Es gibt viele Mittel, aber der Geist spielt dir die erste Geige. Da musst du ansetzen. Viel Erfolg

Das Problem das in dem Alter viele Paare erleben dürfen!

In den meisten Fällen wie schon zu lesen war spielen die Wechseljahre der Frau und der damit verändernde Hormonhaushalt eine große Rolle.

Hier mit den "Mittelchen" der geldverdienenden Industrie die nur dies in ihrem Sinn haben beheben zu wollen kann nur abgeraten werden, da der Erfolg gegen Null läuft.

Erfolg stellt sich nur ein, wenn ein Placebo-effekt ausgelöst wird.Der wiederum auf eine bisherige Blockade psychischen Ursprungs hindeutet.

Darüber reden ob etwas änderbar wäre oder ob sie es sich selber irgendwie erklären kann wäre der erste und beste Schritt.

Ohne fordernd zu werden und ohne Druck aufzubauen.

Dann wäre eine weitere Möglichkeit, physische also körperliche Ursachen. Ohne jetzt dies als Fakt darstellen zu wollen leiden viele Frauen an Problemen mit der Regulierung der Harnblase und daraus resultieren unausgesprochene Probleme.

Die Vielfalt der Gründe eines Rückzuges aus dem Sexualleben ist groß, da du sie liebst immer noch denke ich wirst Du Geduld und Feinfühligkeit aufbringen hier zu erfragen und zu erforschen in kommender Zeit.

Wünsch Dir alles Liebe und gutes Weiterkommen.

hast du darüber auch schon mit deiner frau geredet? vielleicht kann sie dir ja den grund sagen... was diese ganzen "potenzfördenden und liebesfördenden" mittel betrifft, so bin ich da äußerst skeptisch, ob diese ihre wirkung erzielen... ich persönlich finde eine direkte aussprache am ehrlichsten.. vielleicht versucht ihr mal ganz neue praktiken - auch wenn ihr euch das bis jetzt nicht vorstellen konntet... viel glück dabei...

Der Meinung bin ich auch.

0

Macala war für mich reine Geldverschwendung. Ich hatte es mir sogar direkt aus Südamerika schicken lassen wegen angeblicher Wunderwirkungen. Kann sein, dass sowas anderen gut getan hat. Kann aber auch sein, dass da Einbildung einee Rolle gespielt hat. Ich hab schließlich die Hälfte der Dosen weggeworfen.

Was Euer Sexualleben anbelangt, können die Wechseljahre eine Rolle spielen. Tipps kann ich leider keine geben. Trotzdem viel Glück!

Wenn das Problem bei Deiner Frau liegt (Desinteresse), könnte das einfach an den Wechseljahren liegen. Lasse die Finger von irgendwelchen Wunderkräutern und Lustpillen! Die bewirken nur, dass der Kontostand sinkt. Rede mit Deiner Frau darüber, dass Du immer noch Sex möchtest und sie nach wie vor attraktiv findest. Sollte das nicht helfen wirst Du Geduld haben müssen. Sex besteht ja nicht nur aus dem klassischen Beischlaf - mal so als "Extratip". ;-)

ach, noch was: Wenn sie keine Lust auf 6 hat, werden auch alle möglichen Mittel und sonstigen Verrenkungen kaum was bringen, denn sie weiß ja, worauf all das letztlich hinausläuft... Das törnt sie eher ab.

Lass sie in dieser Hinsicht zufrieden und bedränge sie nicht. Für Deine Wünsche wirst Du sicher eigene Mittel und Wege finden sie zu verwirklichen.

Hast Du mit Deiner Frau darüber geredet? Möchte sie selbst wieder mehr Lust haben? Ein Gespräch mit der Frauenärztin kann ihr dann helfen.

Habt ihr beiden denn schon mal darüber geredet? Vielleicht gibt es ja einen ganz profanen Grund. Frag sie einfach mal.

Ist deine Frau prä- peri- oder postmenopausal. Hat sie noch ihre Periode oder nicht?

Ich würde dir raten Tee zu kochen:)

prä- Schafgarbetee oder Frauenmanteltee (3 Tassen täglich)

peri- Traubensilberkerze (1 Tasse täglich)

post- wenn sie sehr schlank ist und über trockene Schleimhäute und Hitzewallungen klagt: Rotklee, Soya, Traubensilberkerze, Avocado

Immer achte auf Vitamin reiche Kost----der Hausartzt kann ihr Vigantolöl 20.000 I.E. verordnen 3 Tropfen täglich.

Frauen in den Wechseljahren sollten auch mal zum endokrinologen gehenudn die Schilddrüse untersuchen lassen. Vieleicht hat auch schon der Hausarzt mal den TSH gemessen. War der über 2,0 laßt Hashimoto beim ENDO oder NUK ausschließen. Dann wäre Thyroxin das beste Mittel für eine gute Libido.

Schafgarbetee ist übrigens auch super um die Prostata gesund zu erhalten.

NA WENN SIE KEINE LUST mehr hat,dann lass sie gefälligst in Ruhe.Ich glaube kleine Frau in den Wechseljahren hat Lust auf irgendeine Wurzel um deine Bedürfnisse zu erfüllen!geh woanders hin,man,wie eklig!!!

Gehts noch?Wie alt bist du denn,dass du glaubst sowas schreiben zu können?Glaubst du eine Frau leidet nicht unter ihrer Unlust?

2
@Annelein69

Ich finde auch,dass man die Frau nicht bedrängen soll! Man kann doch wirklich mal eine Weile ohne Sex leben und der Frau eine Pause gönnen.Es wird sich schon wieder einpendeln.Meine Güte,eure Sorgen möcht ich haben....

0
@miss12

Seine Sorgen als "eklig"zu bezeichnen find ich doch sehr anmassend.Es geht ja nicht nur um seine Bedürfnisse,sondern um Beider!

0
@Annelein69

natüüüürlich.sie denken im Klimakterium an nichts anderes.Sie leiden an solchen Notgeilen Typen,dass ist es!!!!!!

0
@Annelein69

Sie hat zur Zeit keine Bedürfnisse!!!!Ist das so schwer zu verstehn?Und sie leidet nicht unter ihrer Unlust!Wenn sie es nicht mag,leidet sie auch nicht!okay?

0

Was möchtest Du wissen?