5 Antworten

Hallo,

ich kenne mich damit sehr gut aus, weil ich mich selber damit beschätige/beschäftigt habe. Hier findest du den richtigen Ansprechpartner: www.medizin-studium-ausland.de. Die haben dort auf der Seite unheimlich viele Informationen zu all deren Partnerunis. Di Zulassung erfolgt meist über Zulassungsprüfungen, die teilweise nicht allzu schwer sind, wie ich gehört habe. An anderen Unis läuft es über das Bewerbungsverfahren, wo man aber auch selbst mit 3,x Durchschnitt noch gute Chancen hat.

Ich habe dort selber nachgefragt, ALLE Unis, die die anbieten sind mindestens in der EU/im EWR anerkannt (automatisch), da die Studiengänge durch den Bologna Prozess zentral angepasst wurden. Mit den meisten Abschlüssen kannst du sogar in den USA etc. arbeiten. Die Studienberaterinnen dort sind auch echt mega nett! Kenne auch jemanden der das über diesen Repräsentant gemacht hat und derjenige ist sehr zufrieden mit dem gesamten Service und der Universität. Wenn du dich für Unis bewirbst, wo die Zulassung nicht so schwer zu bekommen ist, hast du eig. auch 100% Chancen noch dieses Jahr das Studium zu beginnen (zumindest zum Wintersemester).

Viel Glück und berichte mal ob es geklappt hat :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der EU kannst Du fast überalls studieren, aber ev. mit Numerus Klausus , und eine Aufnahmeprüfung gibt es oft. Plus Beschränkungen für Ausländer (Ö : es sind 75 % der Plätze für Österreicher reserviert).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anerkannt wird die jedes Studium in EU-Ländern in anderen EU-Ländern.

Hinzuzufügen kann ich nur, dass es teurer ist und du ggf. die Landessprache nebenbei anlernen muss. Und das Studium könnte je nach Land auf englisch sein = Zeitaufwändig(-er).
In Bulgarien und Rumänien gibt es soweit ich weiß selten Platzmangel, wenn du das Geld hast und dich nicht zu spät bewirbst könntest du dort studieren(englisch) und wenn möglich dann nach Deutschland wechseln, weil es Deutsche gibt die das Studium abbrechen und daher ein Platz frei wird. Die Aufnahmeprüfungen/Verfahren sind unterschiedlich, von NC bis Aufnahmeprüfung vor Ort zum Beispiel in Bulgarien. Ausland ist außerdem billiger als Warten.
Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall VOR Studienbeginn prüfen, ob dein ausländischer Abschluß in deinem Heimatland voll anerkannt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Plan. So kommst du wesentlich günstiger weg als über die Wartezeit, auch wenn du erstmal viele tausend euro investierst, es ist eine sehr kluge Investittion.

Such dir ein Forum dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?