Medizin bei kaninchen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, das Kaninchen versteht nicht,dass das nur zu seinem besten sein soll, würdest du dich nicht währen, wenn riesige Menschenwesen dir mit ner Spritze ein seltsames Medikament in den Mund stopfen wollen?

Es ist besser, es in den Mund zu spritzen wie du es machst, da kommt es dann auch sicher rein, aber mit Rücksprache mit dem Tierarzt kannst du es vielleicht einfach in Möhren/Hafer/Heupulver- Brei mischen und mit Pipette füttern, dann nimmt es das auch freiwillig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ich denke es ist für kein Kaninchen angenehm Medikamente verabreicht zu bekommen. Aber da kommt man eben nicht drum herum. Fixier das Kaninchen mit deinen Beinen, mit einer Hand greifst du den Kopf so das der Daumen an einer Backenseite und Zeige-und Mittelfinger auf der anderen, Handfläche also auf dem Kopf des Kaninchens liegt. Spritze ins Mäulchen geben und fertig. Wenn du das nicht schaffst, dann hol dir Hilfe. Einer kann das Kaninchen auch halten, ist leichter. Desto schneller ihr das macht, desto schneller hat dein Kaninchen es hinter sich. Kannst ja dann mit einem Leckerlie belohnen. 

Wenn ich fragen darf, für was bekommt dein Kaninchen denn die Medikamente? Du schreibst ja es wäre sensibel. Magst du das genauer erklären? Sollen die Medikamente quasi immer verabreicht werden? 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaninchenmami12
23.01.2016, 23:33

Hey.😊

Also er ist Z.b sehr schnell Erkältet oder hat eine bindehaut Entzündung also ich bin mindestens alle zwei Wochen beim Tierarzt 😕

0

Was möchtest Du wissen?