Medizin als Orientierungsstudium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was heißt für dich "Karriere in der Medizin"?  Du musst als Mediziner nicht im Krankenhaus oder in einer Praxis arbeiten.

Innerhalb der Naturwissenschaftlich orientierten Studiengänge hat Medizin objektiv die mit Abstand besten Berufsaussichten.

Jeder Absolvent erhält ein sehr gutes Gehalt und einen prestigeträchtigen Job. Gerade bei Unsicherheit würde ich diesen Weg empfehlen, da du dich damit nicht so sehr festlegst. Es gibt zig Fachärzte, von viel bis kein Patientenkontakt. Genauso kannst du versuchen in die Forschung gehen wie andere Naturwissenschaftler auch. Auch Unternehmen schmücken sich gern mit Medizinern.

Deine Zählweise zum Studium ist nicht korrekt. Ein Meditiner hat nach 6 Jahren seinen Abschluss idR mit Dr-Titel.

Bei Chemikern und Biologen machen fast alle den Dr, brauchen dafür aber nicht 6 sondern 8 Jahre.

Selbst bei den Physikern macht mittlerweile ein Großteil den Dr, hier dauert es auch gern mal 8-9 Jahre bis dahin.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SelfEnergy
09.07.2017, 15:50

Dazu muss man allerdings Sagen, dass der deutsche Medizinerdoktor im Ausland meist nich anerkannt wird oder zumindest als zweitklassig angesehen wird, auch unter anderen deutschen Promovierten hat Medizin einen eher geringen Status.

0

Ich persönlich finde es nicht zielführend, nur mal so ein Medizinstudium auszuprobieren und später zu sehen, dass es doch nicht deinen Vorstellungen entspricht. Während der ersten Semestr mag man vielleicht Kurse in Chemie, Physik und Biologie haben, diese sind jedoch weit entfernt von den Kursen, die man hat, wenn man nur eines der Fächer studiert. Außerdem gibt es im Medizinstudium auch noch andere Kurse, die deinen Interessen vielleicht gar nicht zusagen. Daher würde ich dir von einem "Orientierungsstudium" Medizin abraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eh kein Interesse an Medizin hast, finde ich es ganz schön frech, dass du jemand anderem den Studienplatz wegnehmen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brieftasche1982
09.07.2017, 15:30

Sehe ich anders. Der Fragesteller hat Leistung gezeigt und sich einen gewissen Spielraum verdient.

0

Was möchtest Du wissen?