Medikinet Retard und Alkohol?

3 Antworten

Du ich nehm auch medikenet 40mg und wenn ich weiß heute will ich einen drauf machen las ich die Tablette morgens weg, ich geh so gut wie jedes Wochenende weg und es hat mir noch nicht geschadet und ich trink schon echt viel :-D 

Kein Bier oder so sonder Schnaps Vodka etc. Höre mich gerade echt an wie son Alki aber solange ich noch jung bin lass ich mir den Spaß nicht entgehen :-D

Und wenn ich die Tablette morgens nehme fange ich erst gegen 9/10 Uhr an zu trinken 

Ich hoffe ich hab dich von den ganzen abschleckenden antworten hier mal geholfen:-) 

Ich habe auch ADHS seid Kindesalter 

Das trifft mich jetzt nicht in meinem Verhalten sondern habe eher Konzentrationsschwierigkeiten 

Schönen Tag noch 

Menthylphenidat und Alkohol ist eine sehr schwierige Kombination. Natürlich kannst Du mal einen Tag damit aussetzen, aber Du solltest überlegen, was Dir wichtiger ist. Ob Du wirklich einen Tag ohne Medikation mit allen wiederkehrenden ADHS-Problemen leben wlst. Du wirst es sehr merken, weil Deine Wahrnehmung in den vergangenen Monaten ganz anders war. Wenn Du minst, dass Du damit klar kommst spricht nichts dagegen. Zumindest ist es verantwortungsvoller als sich mit Menthylphenidat vollaufen zu lassen.

ähm. lass es. Medikinet ist wieder ne besondere medikamentenArt. Und fällt teilweiße auch unters Betäubungsmittelschutzgesetz. Und deshalb finger weg, vom alkohol! es muss nicht zwingend heißen, das es "wechselwirkelt." ich würds td nicht empfehlen.

Ich kann doch nicht ewig auf alkohol verzichten...

0
@Qlimaxboy92

du nimmst die tabletten auch nicht ewig. Ärzte wollen nicht, das die tabletten über nen längeren Zeitraum als 3 jahre genommen werden. UND: ich denke man sollte Medikamente immer nach anweißungen des arztes nehmen! Ich finde auch, dass Du dankbar sein solltest, dass Du schon eine Diagnose hast und Medikinet bekommst! Viele Menschen rennen Jahre und Jahrzehnte durch die Welt auf der Suche nach einer Antwort und wären sehr froh, wenn sie Ihre Diagnose und Behandlung früher bekommen hätten.

0

Fragen & Bedenken Medikinet Retard 40mg und Risperdal 1mg?

Hallo, ich habe ein paar Fragen bezüglich Medikinet und Risperdal.

Physische Diagnose:

  • Ich bin nicht hyperaktiv und suche auch nicht nach Aufmerksamkeit, wie es beim ADHS der fall, ist. Wurde auch vom Arzt gesagt. Ich habe kein ADHS.
  • Mein Problem liegt ganz klar bei der Konzentration.

Infos:

  • Mein Alter: 17
  • Habe es 2 Jahre genommen
  • Nehme kein Alkohol und keine Drogen zu mir

Zeiten:

  • Ich würde Medikinet nur wärend Schulzeiten nehmen. Montags-Freitags (An jedem Morgen 1x 40mg & 1mg Risperdal)

Medikinet & Risperdal hilft mir:

  • Mich ordentlich zu Kontzentrieren.
  • Besser aufzupassen wie ich auf Kritik oder Gemecker antworte. Also nicht meine Wortwahl, sondern meine Redens ART. (Also mein Ton,in dem ich rede.)
  • Nicht immer unnötig zurück zu meckern.

Fragen:

  • Kann ich durch dieses Medikament abkratzen oder schwer krank werden?
  • Muss ich mir Sorgen machen, wenn ich es in den nächsten 8 Jahren nehme?
  • Ich habe seid knapp 9 Monaten aufgehört mit den Medikamenten. Kann ich einfach wieder mit 40mg anfangen ohne mir Sorgen machen zu müssen?

Extra Fragen:

  • Warum muss ich noch dieses Risperdal nehmen? Ist es, damit ich nicht abhängig von Medikinet werde oder warum?
  • Was ist der Unterschied zwischen Ritalin und Medikinet?

MFG! :)

...zur Frage

Ich hasse meine WG was kann ich tun?

Ich wohne seit ein paar Wochen in einer Wohngruppe. Es gab Zuhause ein paar Probleme. Meine Mutter war mit der Betreuung von mir und meinem kleinen Bruder ziemlich überfordert. Sie selbst hatte einen Burnout und hat vieles davon auf mich übertragen im Gegensatz dazu habe ich sie auch enorm gestresst. Bei meinem Vater gab es ein paar Probleme mit der Schule. Er hat mir nicht bei den Hausaufgaben geholfen und auch nicht so darauf geachtet ob ich hingehe oder nicht.

Ich kam dann im Sommer in die Psychiatrie weil in der schule viel Mist passiert ist. Das Jugendamt wurde irgendwie eingeschaltet und ich durfte weder bei meiner Mutter noch bei meinem Vater wohnen.

Also nach der Psychiatrie heilpädagogische WG.

Dort ist es allerdings ziemlich schlecht.

Mal tun die so, als wollen sie mir wirklich helfen und im nächsten Moment kommen irgendwelche unhaltbaren Vorwürfe.

Ich bin krank und werde heim geschickt. Direkt bekomme ich ärger, wieso ich schwänze. Ich habe sogar Fieber. Die werfen mir vor ich hätte das irgendwie manipuliert.

Ich bin ziemlich dünn, nehme Medikamente gegen ADHS die das Essen schwer machen. Zudem mag ich viele Dinge nicht, weil ich mich ekel. Aber ich esse Nudel mit Tomaten Soße oder Ketchup. Es gibt das aber nie sondern nur Bolognese, mag ich nicht.

Ich esse auch ganz normale Kartoffeln oder Püree. Das gibt es so auch nur total selten. Da sind immer irgendwelche ekligen Dinge bei. Ich esse auch ganz normales Gemüse. Die machen dann aber richtigen Mist. Die nehmen Brokkoli und pürieren immer einen teil davon und geben das auf den Rest. Das ist echt widerlich. Ich bekomme auch kein normales Gemüse obwohl ich drum Bitte. Lieber wird mir vorgeworfen das ich nicht esse weil ich mich gegen aller verweiger. Das stimmt so aber nicht.

Außerdem gehöre ich vom Alter da gar nicht rein. Die meisten sind wenigstens zwei jahre älter als ich.

Das sind nur wenige Gründe warum ich da unbedingt raus muss.

Ich komme jetzt nochmal in die Psychiatrie und ich möchte gerne das mir die Sozialarbeiter dort helfen aus der WG zu kommen.

Habt ihr eine Idee, wie ich das am besten schaffen kann?

...zur Frage

Was für Persönlichkeitsveränderungen Treten mit Methylphenidat auf.

Mir wurde ADHS bzw. ADS Diagnostiziert und Methylphenidat verschrieben. Nun frage ich mich was sich bei mir Persönlich alles verändern kann. Eigentlich bin ich mit mir sehr zufrieden und möchte mich nicht groß verändern, außer mehr Konzentration. Was für Persönlichkeitsveränderungen Treten mit Methylphenidat auf. Was sind die Risiken.

...zur Frage

AUS VERSEHEN ABGELAUFENE TABLETTE EINGENOMMEN WAS KANN SCHLIMMSTENFALLS PASSIEREN! HILFE!?

Hallo Leute ich leide unter ADHS und nehme medikinet retard 30mg.
Nachdem ich die Tablette geschluckt habe habe ich gesehen dass die Tabletten schon seit 10 Monaten abgelaufen sind. :( Aber leider ist es jetzt zu spät. Was kann schlimmstenfalls passieren?!
Kann ich davon sterben? :(
Bitte um ehrliche Antworten
LG

...zur Frage

Kann man Neurexan gegen ADHS einnehmen? (Mir wurde es empfohlen)

Ich hatte unter den herkömmlichen Medikamenten wie Ritalin, Medikinet Retard, etc heftige Nebenwirkungen, wie Herzklopfen, psychotische Schübe, etc. Mich würde interessieren, ob Neurexan gut gegen ADHS wirkt. Mir wurde es von einem Apotheker empfohlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?