Medikinet -Wirkung lässt nach, Erschöpft, Müde, Körper Kraftlos- Trotzdem nicht einschlafen können?

5 Antworten

Es scheint nicht gerade das richtige Medikament für dich zu sein...

Besprich das mit deinem behandelnden Arzt. Es gibt ja auch noch Alternativen. Evtl stimmt auch die Dosierung nicht. Aber hier laienhaft herumspekulieren, bringt ja nun auch nichts. 

Mein Mann kommt seit Jahren super mit Medikinet zurecht "auf einmal war es so als ob der Nebel weg ist". Mein Sohn hat es überhaupt nicht vertragen. Er bekommt gar keine Medis mehr.

Es gibt aber wohl nichts subjektiveres. Gute Besserung.

Ist das die retardierte Form oder die Unretardierte? (exakter voller Name des Präparats, zb "Medikinet adult"?)

Von den Unretardierten Tabletten ist mir diese Wirkung bekannt, mit den Retardierten wurde es in vielen Fällen besser.

Das mit der Einnahme auf Bedarf ist korrekt, da das Medikament keinen Spiegel im Körper aufbaut ("Steady state"), vielen Betroffenen geht es jedoch mit sehr regelmäßiger Einnahme besser.

Es gibt aber auch Alternative Präparate zur Behandlung, die man stattdessen versuchen kann. Das solltest du dann mit deinem Arzt besprechen.

Ich denke auch das du nur das für dich falsche Medikament hast. Ähnliches hatte ich bei Medikinet in der unretartierten Form. Besprich das mal mit deinem Arzt.

Ist es sinnvoll, Methylphenidat (Ritalin / Medikinet) vor dem Einschlafen zu nehmen?

Ich habe eine ADHS-Diagnose und nehme nun seit einem Jahr Medikinet adult 10 mg. Es wurde die ordnungsgemäße Einstellung leider versäumt, weil der damalige Arzt nichts von dem Medikament hält und mir nur diese 10 mg (2x am Tag) verschreiben wollte.
Ich bin jetzt bei einem neuen Arzt, der die Einstellung vornehmen möchte. Er sagt nun, ich solle es morgens und abends einnehmen. Abends, damit es am nächsten Morgen wirkt.
Das ist doch kompletter Blödsinn, oder? Zumal die Wirkung ja mit etwa sechs Stunden Wirkdauer am nächsten Morgen gar nicht mehr da ist.
Hat jemand gutes Material dazu, wie man die Eindosierung richtig vornimmt? Leider hat man als normaler Menschen keinen Zugriff zu den Arzt-Informationen, aber ich möchte etwas Seriöses an der Hand haben, um ihm zu zeigen, wie man das richtig einstellt.

...zur Frage

Wie kann man sich am besten selbst Abends beruhigen?

Hallo! Seit ungefähr 3 Tagen geht es mir wieder nicht so gut. Am Tag ist meistens alles okay, nur Abends (auch früh morgens) geht es mir mies. Hab das Gefühl total Kraftlos zu sein und leichte Übelkeit. Gestern Abend war es dann so, dass ich überhaupt nicht einschlafen konnte. Hab dann versucht ein bisschen was zu essen und zu trinken, um meinen Kreislauf ein bisschen hoch zu bringen, was nicht funktioniert hat. Das alles führt bei mir schon zu Angst (schwitzen, teilweise Herzrasen / Gefühl der Enge). Hab mich dann zuerst mit Musik versucht abzulenken, danach mit Videos. Beides hat nicht funktioniert. Als ich dann doch mal müde wurde, wurd mir beim Augen zu machen teilweise Schwindlig. Hab jetzt Angst das sowas wieder passiert und bin ratlos was ich dagegen tun kann. Bin allgemein total schnell im Überdenken und mir selbst Panik machen. Auch wenn das nur eine Kurzfassung von meinen Sympthomen ist, weiß jemand vielleicht Rat? Und zu welchem Arzt geht man bei sowas am besten falls es nicht besser wird?

...zur Frage

Joint rauchen trotz Antibiotika?

Ich bin trotz des guten Wetters leider krank geworden und habe natürlich ne Mandelentzündung allerdings halb so wild der Arzt meinte das ist so in 5 Tagen weg, jetzt ist die Frage ob es was an der Wirkung des medikaments ändert wenn ich mir abends 1 joint rauchen würde zum einschlafen

...zur Frage

Immer müde und kraftlos und Haarausfall?

Ich bin seit mehreren Tagen immer müde, und könnte jederzeit einschlafen obwohl ich nachts genug Schlaf bekomme. Ich habe außerdem ziemlich starken Haarausfall, aber Haarausfall hab ich schon etwas länger, seit ungefähr einem Monat, jedoch ist dieser in den letzten paar Tagen schlimmer geworden. Ich habe auch schon versucht mich gesünder zu ernähren, hab Zink Tabletten genommen aber der Haarausfall wird trotzdem schlimmer und ich fühle mich auch sehr kraftlos und bin rund um die Uhr müde. Was könnte das sein? Was könnte ich dagegen machen?

...zur Frage

Psychiater verschreibt bei ersten Termin Medikinet ( Methylphenidat )?

Hallo,

ich habe meinem Psychiater beim ersten Termin von den Symptomen erzählt, die typisch für ADS bzw ADHS, aber auch andere Störungen sein können. Er hat mir sofort Medikinet ( Methylphenidat )verschrieben. Ich soll morgens und Abends jeweils 20mg nehmen, also pro Tag insgesamt 40mg. Dann will er gucken, ob meine Konzentration steigt und einige Symptome verschwinden. Ein EEG wurde auch noch gemacht. Ist das eine normale Vorgehensweise? Ab wann kann ich mit einer Verbesserung der Symptome rechnen? Was, wenn es nicht ADS bzw ADHS ist? Ich kann gerade nur daran denken, dass ich Nebenwirkungen bekomme und die Vorgehensweise falsch ist, ich eventuell "nur" Zwänge bzw Zwangsgrübeln habe oder das noch zusätzlich zu ADS habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?