Medikation als US-Bürger mit Arbeitserlaubnis in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er hätte (noch in den USA) einen Auslandskrankenschutz abschließen müssen.beantragt werden muss.

Ob das jetzt noch möglich ist, ist eher fraglich.

Im umgekehrten Fall geht das nur, wenn eine solche Versicherung VOR dem Auslandaufenthalt noch IN DEUTSCHLAND.

Da wird er wohl   privat zahlen müssen und kann versuchen, die Kosten von seinem Arbeitgeber erstatten zu lassen.

MoGil98 23.01.2017, 13:20

Vielen Dank schon mal für die schnelle Antwort!
Also denken Sie, dass wenn er keinen Auslandskrankeschutz beantragt haben sollte, seine Versicherung in diesem Fall nicht zahlen würde? 

0
DerHans 23.01.2017, 13:24
@MoGil98

Was ich denke ist vollkommen egal. 

Seine amerikanische Versicherung kenne ich nicht.

Jedenfalls wird kein deutscher Arzt versuchen, seine Rechnung in den USA vorzulegen.

0

Er geht privat zum Arzt und muß dann die Kosten mit seiner Krankenversicherung abrechnen. Wenn er natürlich keine hat, trägt er die Kosten selber, mit einem US-amerikanischen Arbeitsvertrag sollte er aber über seinen Arbeitgeber versichert sein.

Falls ich falsch liege, möge mich jemand korrigieren, aber in §1 SGB VI findet sich:

Versicherungspflichtig sind 1. Personen, die gegen Arbeitsentgelt oder zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind;...

Der deutsche(!) Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass eine Krankenversicherung besteht.

Das SGB ist zugegebenermaßen ein Wust von ungeordneten Vorschriften, in dem eine Ausnahme von dieser Regel enthalten sein kann.

Apolon 25.01.2017, 13:35

Der deutsche(!) Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass eine Krankenversicherung besteht.

Es gibt keinen deutschen Arbeitgeber!

Und nun?

0
Mikkey 25.01.2017, 17:38
@Apolon

... und arbeitet für eine deutsche Firma  ...

... und es gibt ihn doch.

0

Diese Fragen sollten sein Arbeitgeber und/oder die amerikanische Botschaft beantworten können.

Er kann sich ein Privatrezept ausstellen lassen, das Medikament bezahlen und die Kostenerstattung von seiner Versicherung einfordern.

So macht man es im Ausland als Deutscher ja auch, wenn man noch  in Deutschland versichert ist.


Was möchtest Du wissen?