Medikamentengabe ohne mein Wissen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne eure Verhältnisse/Sorgerechtslage nicht. Aber der Vater ist ja wohl für die Dauer des Aufenthalts bei ihm für das Kind verantwotlich, deshalb sehe ich in der Gabe eigentlich kein Problem. Zweitens eine Blasenentleerungsstörung hat nichts mit einer Nierenschädigung zu tun. Drittens auch Neurodermitis ist keine Kontraindikation zur Paracetamol Einnahme. Ich glaube nicht das die von dir beschriebenen Symptome ursächlich mit der Tablette in Zusammennhang stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knorke7
30.06.2009, 11:49

Hallo.Das Kind hat genauer gesagt eine Blasenentleerungsstörung mit beidseitigem Reflux und eine Klumpniere.Darum auch der Hinweis des Kindes an den Vater,lieber bei Mama zu Hause anrufen, ob sie es nehmen darf.Ich möchte keinen Streit mit dem Vater, es interessiert mich nur. Danke trotzdem für Deine Antwort.

0

Was erwartest Du wirklich?...Munition für Deinen persönlichen "Rosenkrieg"???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knorke7
30.06.2009, 11:43

Sorry,doch mit Rosenkrieg habe ich nichts am Hut.Ich habe eigentlich nur gefragt,da es mich mal interessieren würde.Den sogenannten Rosenkrieg führt der Vater mit dem Kind!Vielen Dank dass du zurück geschrieben hast.

0

Was möchtest Du wissen?