Medikamentengabe beim Hund

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Zuerst ganz wichtig - sollte Dein Hund mitten in ein Stück Leberwurst gemogelt - diese Kapsel sofort nehmen und beim Einnehmen damit keine Probleme mehr machen, dann ist die Leberwurst - oder Buttermethode vorzuziehen!

Wegen dem Gewürz würde ich mir da keine Sorgen machen.

Falls Dein Hund aber inzwischen so misstrauisch & schlau ist sogar Leberwurst von der Pille wegzupfriemeln um die Pille auszuspucken musst du den Hund "bewusst" das Medikament einnehmen lassen.

Dazu nimmt man die Pille und auf ein kleines Tellerchen (Espressountertasse z.B.) geklebt die Leberwurst....

Dann zeigst du Deinem Hund die Pille und machst ihm deutlich "wenn du die da nimmst bekommst du ....die Wurst danach" Nimm seinen Fang seitlich, öffne mit sanftem Druck die Lefzen mit einer Hand mit der anderen öffnest du von vorne den Fang bei den Vorderzaehnchen. Die andere Hand drückt die Lefze leicht zwischen oder auf die Backenzähne... Beim Öffnen sagst du "Ahhhhhhhhh" so wie man das bei kleinen Kindern sagt (wird dein Hörzeichen für Maul öffnen )

Wenn das Maul weit offen ist legst du die Pille weit hinten auf den Zungengrund, klappst das Maul zu und lobst ihn und gibst ihm genau in dem Moment das Tellerchen....

Nun darf er die Leberwurst vom Tellerchen lecken! Achte darauf, dass Zuklappen und Tellerchen hinstellen ziemlich zeitnah unmittelbar beieinander liegen....

Er wird bei diesem Training die Tablette schlucken. Nach einiger Zeit genügt es die Kapsel am Boden vor seine Nase zu legen oder zwischen zwei Fingern anzubieten. Er wird die Tablette bewusst nehmen und sofort schlucken um die Leberwurst vom Tellerchen, als Belohnung lecken zu können.

Wie gesagt, die Gewürzmenge in der Leberwurst ist - ob der geringen Menge bei der Menge deines Hundes egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hund muß 4 Mal täglich Tabletten bekommen, zwei Mal ebenfalls zur selben Zeit sehr wichtige (Schilddrüsenhormone). Ich schiebe ihm die Tablette zwischen Zunge und hinterste Backenzähne. Das letzte Stückchen mit einem kleinen Schubs - weg ist sie. Ohne Leckerle oder sonst etwas. Klappt 9 von 10 Mal. Ab und zu eben erst beim zweiten Versuch. Bei unserem früheren Familien-Pudel ging das aber nicht so einfach. Er mußte täglich eine widerlich schmeckende Herztablette bekommen. Wir habe sie immer in Leberwurst gepackt, aber auch da hat er es manchmal geschafft, sie herauszuwursteln. Wenn das bei dir aber geht, würde ich das so machen*. So* schädlich ist das wirklich nicht. Wichtiger ist, daß er die Kapsel schluckt. Übrigens besteht beim Hund einer Freundin von mir gerade Verdacht auf Cushing. Könntest du mir etwas zu den Symptomen bei deinem Hund sagen? Wäre sehr nett!! und wie man es genau diagnostiziert hat. DANKE!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anaxabia
09.07.2011, 08:43

Das Hauptsymptom war vor allem, dass unser Hund plötzlich so unglaublich viel getrunken hat, dass er nur noch als Durchlauferhitzer diente, da er ständig pinkeln musste. Er hatte so viel Durst, dass er alles weggetrunken hat, was man ihm gegeben hat und dazwischen hat er uns mit Blicken terrorisiert, weil er mehr wollte.

Er hatte aber auch schon quasi immer schwarze Haut und verstopfte Talgdrüsen, was auch schon auf Cushing hindeutet, wo aber nie was diagnostiziert wurde. Erst der immense Durst hat die Tierärztin auf die richtige Fährte gebracht.

Alle 6-8 Wochen wird neuer Bluttest gemacht, da die Dosierung sehr genau überwacht werden muss. Seit er die Medikamente nimmt, geht es ihm aber prima.

0

Bei uns funktioniert gnädigerweise die Leberwurstmethode, kann man übrigens auch ungewürzt in manchen Tierfachgeschäften kaufen. Auf die "grobe" Art kommt man bei unserer Madame nämlich nicht weiter - ich hab auch schon versucht ihr die Tabletten mit Käse, zermörsert als Leckerliefüllung und mittels Spritze direkt ins Maul zu befördern, aber wenn man sie zwingt bzw. versucht sie zu veralbern, ist sie tödlich beleidigt und schaut einen den Rest des Tages nichtmehr an (bin ich froh, dass ich die Tabletten nicht regelmäßig geben muss...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hund ist da recht pflegeleicht. Schnauze auf. Tablette, Pille was auch immer reinschmeisen. Schnauze zu. Kopf hoch halten. Über Hals streicheln und fertig. Meist braucht der noch nicht mal Leckerli.

Ansonst solltest du vielleicht mal versuchen nach einem erfolgreichen Schlucken den Hund mit einem Spiel zu belohnen. Vielleicht ist das eher nach seinem Geschmack. Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sogar bei meinem Kater gut geklappt: Statt eines Leckerlies einfach eine handelsübliche Spritze mit Wasser füllen und das hinterher. Maul zuhalten (ggf. auch Nase) und den Kopf dabei nach oben halten - dann wird der Schluckreflex von ganz allein ausgelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikamente werden bei uns in der Leberwurstmogelpackung verabreicht. Und wenn das mal garnicht klappen sollte, weil (z.B. im Tierheim) einige Hunde keine Leberwurst mögen, dann funktioniert es meist mit einem gehäuftenLöffelchen voll Hipp-Babymenü Huhn oder Rindfleisch. Oder mit Hüttenkäse, Mozzarellakäse oder irgendwas. Man kann JEDEN Hund mit irgendwas austricksen. Bei meinen funktioniert Leberwurst ganz gut und wir haben derzeit auch ein altes Mädchen hier mit täglicher Carprodylgabe (bis zur geplanten OP)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein hund bekommt auch täglich tabletten, meist geht es wenn ich eben leberwurst drum rum schmiere, wenn er das gar nicht mit mache, gebe ich ihm sie direkt ins maul, wenn sie weit genug hinten sind bekommen hunde sie nicht raus, versuch mal das maul aufzumachen indem du relativ weit hinten den finger ins maul steckst, dann die tablette an der seite in den rachen schieben und maul zu halten, wenn er sie raus spuckt ist sie meiner erfahrung nach nur zu weit oben. würd es aber erstmal mit leberwurst probieren, ein bisschen macht ihm nichts und es wäre für euch beide angnehmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei uns hat immer ein kochschinkenmantel geklappt :) oder ein bisschen geriebenen käse, der lässt sich, wenn er richtig kleingerieben wird, so ein bisschen zusammenkleben. allerdings musste ich das nur bei meinem 1. hund machen und das mit karsivan, was wirklich kleine tabletten sind, also kann ich leider keine erfolgsgarantie geben...


viel glück und liebe grüße, olivia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann ist Leberwurst für einen Hund nicht geeignet? Mein Retriever hat seine Tabletten nur mit Leberwurst ummantelt geschluckt. Du musst ja nicht gleich 1 Pfund nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm am besten Camembert Das klappt bei meinem Hund super, der bekommt auch 2 mal täglich 2 Tabletten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Packs einfach INS Leckerli ...bspw. nem Stück Mett, dann merkt er das nichtmal^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hanco
08.07.2011, 20:35

Mein blöder Köter (ist liebevoll gemeint!) hatte sogar zermörserte Tabletten aus Hack rausgepult!

0

Die Kapsel wird seitlich hinten in den Rachen geschoben und das Maul danach zuhalten,Kopf in den Nacken und Hals streichen,damit der Schluckreflex ausgelöst wird. Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KAPSELN sollte das heißen, nicht Kapeln XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?