Medikamentenfrage

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weißt du, wenn dein Kind es weder mit Tee noch Wasser herunterbekommt, dan versuch es doch einfach mit Saft. Lieber eine etwas schwächere Wirkung (falls dem so wäre), als gar keine Einnahme und keine Wirkung, oder? Mir ist aber noch nie aufgefallen, dass es mit Movicol in Saft Probleme gegeben hätte, löst sich nur etwas schwerer, mußt du eben mehr umrühren. Ansonsten viel trinken und viel Bewegung, wenig Zucker und Weißmehl, aber dass hat dir der Arzt bestimmt schon alles gesagt. Gute Besserung für dein Kind und viel "Erfolg" ;-))

Macrogole lösen sich in allen Flüssigkeiten - zumindest in denen, die üblicherweise konsumiert werden ;-) Da keine Wechselwirkungen zu erwarten sind, wird die Wirkung dadurch nicht beeinflusst.

Deiner Angabe entnehme ich, dass es sich um Movicol junior handelt. Alternativ kannst du es mal mit Movicol für Erwachsene probieren, in dem Zitronen-Aroma enthalten ist. Die Dosis musst du halbieren, bzw. in 125 ml Wasser auflösen und die Hälfte geben.

richtig, movicol junior. vorher hatte sie laxofalk für erwachsene. das hat sie auch nicht wirklich runterbekommen. trotzdem danke für den tipp

0
@manu271

Laxofalk ist der gleiche Wirkstoff (Magrocol), allerdings mit Orangen- oder Grapefruit-Geschmack. Wenn deine Tochter das auch nicht hinunter bekommen hat, brauchst es mit Movicol für Erwachsene natürlich auch nicht versuchen.

Leider lässt sich auch die "Fachinformation" des Herstellers nicht darüber aus, ob Movicol auch mit anderen Flüssigkeiten eingenommen werden darf. Ich glaube aber nicht, dass die Wirkung verändert wird, wenn es mit Tee eingenommen wird. Mit Fruchtsäften oder Milch wäre ich jedoch sehr zurückhaltend.

0
@Isartaucher

Denke auch, daß es keinen unterschied macht ob Movicol für Erwachsene oder Kinder. werd wie gesagt mal den apotheker fragen ob es mit tee geht. vielen dank DH

0

Was möchtest Du wissen?