Medikamentempfehlung Beruhigung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem ist, dass alle Medikamente die ansatzweise effektiv gegen innere Unruhe und emotionale Anspannung wirken chemische Keulen sind. Wirklich wirksame "milde" Substanzen gibt es nicht.

Diese sogenannten "Beruhigungsmittel" stammen aus der Gruppe der Benzodiazepine. Sie sind hoch effektiv, können einfach bei Bedarf genommen werden, wirken bereits nach ca. 20-30min und haben sehr wenige Nebenwirkungen (augs. Müdigkeit). Bekannte Substanzen sind z.B. Diazepam (Valium) oder Lorazepam (Tavor/Temesta).

Das Ganze hat jedoch einen riesen Haken: Benzodiazepine machen bei längerem und regelmässigem Konsum (nach ca. 4 Wochen) schwer körperlich sowie psychisch abhängig. Zudem kommt es mit der Zeit zu einer Toleranzentwicklung, die Tabletten verlieren also nach und nach ihre Wirkung.

Folglich sind solche Medikamente rezeptpflichtig und werden auch nur im Notfall unter ärztlicher Kontrolle kurzzeitig eingesetzt.

Mehr zu Benzodiazepinen hier.

Das ist also das, was man nicht nehmen soll! Und?

0
@iQhaenschenkl

Wie bereits geschrieben. Es gibt keine effektiven Beruhigungsmittel die man sorglos nehmen kann..

0

Da gibt es eine ganze Reihe von pflanzlichen Einzelpräparaten z.B. Baldrian, Lavendel, Hopfen, Passionsblume oder auch Kombis aus verschiedenen Beruhigungspflanzen.

Was möchtest Du wissen?