Medikamente ohne Wasser Schlucken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Barmada,

das kann durchaus gesundheitliche Nachteile haben, insbesondere bei größeren Tabletten, die dann in der Speiseröhre stecken bleiben könnten. Das passiert z. B. oft bei Antibiotika des öfteren und kann, aber muss nicht sofort zu Symptomen führen.

Auch die Wirkungsweise kann beeinträchtigt werden, wenn sie ohne Wasser eingenommen werden und daher schlechter weitertransortiert werden.

Sofern das in der Beilage so angegeben ist, sollten Tabletten immer mit einer ausreichenden Menge Wasser eingenommen werden. Etwas anderes ist es selbstverständlich bei Brausetabletten, die zuvor in Wasser aufgelöst werden oder bei Globuli, die man langsam im Mund zergehen lassen sollte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt darüber sogar eine Studie. Wenn man Medikamente mit weniger als min 200-250 ml Wasser einimmt, ist es nachgewiesen, dass die Tablette den 25cm langen Weg bis zum Magen nicht schafft. Das bedeutet im dümmsten Fall bleibt sie in der Speiseröhre ängen und fängt dort an sich zu lösen. Da Wirkstoffe die Speiseröhre reizen können, macht man sich diese so kaputt und es können Erkrankung der Speiseröhre folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmte Wirkstoffe könen zu Reizungen der Magenschleimhaut oder sogar Magengeschwüren führen - insbesondere Diclofenac - wenn ohne ausreichend Flüssigkeit eingenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikamente sollte man immer mit einem Glas Wasser einnehmen, damit sie sich erst dort auflösen, wo sie sich auflösen sollen,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Nachteile.

Bei löslichen Tabletten ist Trinken ein Vorteil: wenn die Pille vor der Einnahme in Wasser aufgelöst und diese Lösung dann getrunken wird, setzt die Wirkung schneller ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?