Medikamente geklaut von Mitbewohnerin- bringt ne Anzeige was?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

hey,

das würde ich mit ihr besprechen und die medis zurückfordern. tut sie das nicht, solltest du sie anzeigen.
denn sie klaut dir nicht nur für deine gesundheit wichtige medis, sondern eignet sich auch starke betäubungsmittel an.
damit kann sie sich selbst und anderen erheblich schaden!
da bist du sogar in der pflicht es zu melden, weil du ja weisst wie gefährlich diese medikamente sein können.

gerade die nicht ärztlich verordnete einnahme von hochpotenten neuroleptika endet ganz schnell im krankenhaus oder schlimmeres.
wenn sedativa und schmerzmittel noch zusätzlich eingenommen werden wirds richtig gefährlich für laien und menschen, die nicht an die medis gewöhnt sind.
es besteht hier also in gewisserweise "gefahr im verzug"!

wie gesagt, versuche die medis zurückzubekommen und sonst zeig sie direkt bei der polizei an, bevor sie sich oder jemand anderem unabsichtlich schaden zufügt!
tu es also nicht nur weil es rechtens ist, sondern auch um ihre gesundheit und evtl die von anderen zu schützen. das ist ganz wichtig!

die rechtlichen konsequenzen wären diebstahl, unrechtmäßiger besitz und aneignung von betäubungsmitteln und oft packt die polizei noch absicht zu btm-handel dazu, wenn es viele sind.
das einzige, wo du dann noch was zu sagen hast, wäre der diebstahl an sich. das könntest du zurückziehen.
aneignung von btm´s ist aber quasi dasselbe nur schlimmer und es liegt in den händen der polizei, wie weiter vorgegangen wird. du hast darauf also keinerlei einfluss mehr.

ich hoffe mal, dass sich die sache mit einem einfachen gespräch schnell regeln lässt :-)
sag ihr auch, dass du aufgrund der gefahr dazu verpflichtet bist das zu melden.

lg

vielen dank für das sternchen :-)

ich sah gerade, dass du jurastudentin bist.
ich hoffe, dass ich die frage auch von rechtlicher seite richtig beantwortet ;-)

konnte das denn alles "friedlich" geregelt werden?

lg

0

Ich würde es schon melden, sagen das es ein Verdacht ist und das du dir sorgen machst! Dann kann man dir dort raten was du mavhen kannst! FALLS sie damit was anstellt kannst du wenigstens belegen das du versucht hast zu warnen!

Bei der Beweislage würde sie ohne Geständnis nie verurteilt werden. Spar dir also den gang zur Polizei. Die Idee, den Freund zu informieren ist jedoch gut!

Dass Deine Freundin die Medikamente gestohlen hat, wirst Du wohl nicht beweisen können.

Aber ich verstehe, dass Du Dir Sorgen machst, dass sie damit eine Dummheit anstellt, z.B. alle auf einmal einnimmt.

Deshalb würde ich mich vorsichtshalber bei der Polizei erkundigen, was Du bei Deinem Verdacht machen kannst, damit es nicht zum Schlimmsten kommt....

Sprich sie doch einfach daraufhin an : Hast du vielleicht versehentlich meine Medikamente mitgenommen?...... Vielleicht klärt sich die Sache dann ganz einfach.

Ein hinreichender Verdacht reicht für eine Anzeige aus. Bei der Art der Medikamente besteht der Gefahr des Mißbrauchs, ich würde in dem Fall zumindest bei der Polizei direkt nachfragen, ob eine Anzeige sinnvoll ist. Ein einfacher Anruf unter der normalen Telefonnummer der nächsten Wache (NICHT die 110) schafft Klarheit.

Eine Anzeige bringt nichts, da die Medikamente nicht in einem verschlossenen Schrank waren, der aufgebrochen wurde.

Ihren Freund zu informieren, ist eine gute Idee. Evtl. kann er die Medis sicherstellen und sie Dir zurückgeben. Fragen kostet nix.

sie ist wahrscheinlich medikamentenabhängig, es geht letzendlich um den materiellen schaden und der ist gering, also es bringt dir nichts. einen vorteil hast du aber: du brauchst die medis nicht mehr entsorgen...

Du hättest sie unter Verschluß halten sollen

erst mal würden sie ermitteln, ich denke nicht, dass da etwas rauskommt

du kannst die dinger auch verkauft haben und sie jetzt einfach beschuldigen, dass du neue rezepte bekommst

Was möchtest Du wissen?