Medikamente gegen Schilddrüsenüberfunktion?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zuerst den TSH-Spiegel im Blut kontrollieren lassen. Ist dieser zu niedrig, einen Endokrinologen aufsuchen und sich in deren Behandlung begeben (eine Schildrüsenszintigraphie wird vermutlich auch gemacht) . Bei einer bestätigten Überfunktion beginnt man mit regelmässiger Einnahme von Thiamazol Tabletten, meidet Jodsalz (und "Vitamintabletten mit Jod") und sollte von Kontrastmitteln (beim Röntgen usw) Irenat Tropfen nehmen. In 2 - 3 Monatigen Abständen sollte der TSH Spiegel im Blut kontrolliert werden und ggf. die Medikation anpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie kommst du auf die idee, wenn ich fragen darf?

der arzt wird dir blut abnehmen, falls verdacht besteht. auf wunsch passiert das eher selten. ein paar tage später leigt dann das ergebnis aus dem labor vor.
solltest du eine überfunktion haben, wirst du auf ein medikament eingestellt, welches die bildung des schilddrüsenhormons vermindert.
möglicherweise sind deine werte aber auch in ordnung oder nur so leicht abweichend, dass keine medikamentöse therapie nötig ist.

ich habe eine unterfunktion und ich kann nur sagen, dass es nervt jeden tag ne tablette nehmen zu müssen.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um eine Diagnose wegen der Schilddrüse stellen zu können mußt Du zum Arzt gehen und Dir Blut abnehmen lassen. An Hand der Werte kann man dann erst sagen ob eine Über- oder Unterfunktion vorliegt.

Danach entscheidet sich die Therapie in Bezug auf Medikamente.

Diese Entscheidung obliegt einzig und allein einem ARZT!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Medikamenten werden in Tablettenform verabreicht, du solltest deine Frage neu formulieren. Und geh zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hier ist keine Sprechstunde.

Wie die Behandlung stattfindet, entscheidet einzig und allein der Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?