Medikamente gegen Depressionen auch ohne Klinik?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde das am besten mit deiner Therapeutin besprechen ich hatte das auch.

Ich hatte die wahl ob ich solang warte bis was Passiert und ich ins Krankenhaus komme (wo ich jetzt schon 2 mal ware) und die mir Medikamente geben oder zum arzt gehe und dort welche bekomme.

Ich bin mit meinen Eltern zum Arzt gegangen und Nehme jetzt jeden tag 1 Mg Tresslen und 1,5 Mg Rispertal habe jetzt aber null emotionen also kein lachen nur noch traurig und der Mund ist ein strich egal was passiert..

Sag es einfach deiner Therapeutin und die Kümmert sich drumm und sagt dir wie das ablaufen wird und einiger maßen auf sie hören

Okay Danke.

Allerdings ist das Problem, das ich mich nicht traue. Nicht das ich ihr nicht vertraue, doch das schon, aber ich hasse es über mich zu reden....

Wie meinst du das "Warten bis was passiert?"

0

Es gibt sehr gute Medikamente gegen Depressionen und das sind die Antidepressiva. Sie weden von einem Arzt verschreiweben, das kann ein Hausarzt sein oder ein Facharzt, also ein Therapeut mit aerztlicher Ausbildung und einem Psyschiater, Mir helfen sehr gut das Medikament mit dem Wirkstoff Amitryptilin. Dies gibt es in verschiedenen Dosierungen. Ich lasse mir immer die 25 mg und die 50 mg verschreiben. Wenn ich diese Medikamente nehme geht es mir immer gut. Wenn ich in einer depressiven Phase bin, dann muss ich eine hoehere Tagesdosis nehmen, Nach 4 bis 6 Wochen ist dann die depressive Phase dann wieder vorbei. Ich hatte auch schon andere Medikamente, die haben mir aber nicht geholfen. Vor den beschriebenen Nebenwirkungen brauchst du keine Angst zu haben, sie lassen mit der Zeit nach und verschwinden sogar ganz wenn man diese Medikamente laengere Zeit einnimmt. Allerdings ist es so, das ambulant nur bis zu einer bestimmten Tagesdorsis diese Medikamente ambulant verschrieben werden duerfen. Muss eine hoehere Dosis verordnet werden so geht das nur bei einer stationaeren Aufnahme. Auch muss die taegliche Dosis immer mal wieder neu angepasst werden von dem Arzt, weil mit der Zeit die Wirkung der Tabletten nachlassen. Am besten setzt du dich mit deinen Eltern einmal zusammen, nachdem ihr gemeinsam am Wochenende gefruehstueckt habt und erklaerst ihnen was mit dir los ist und welche Moeglichkeiten bestehen, das dir geholfen werden kann,.

Ein Klinikaufenthalt wäre notwendig, wenn dein Zustand so akut ist, dass man dich und andere schützen müsste, bis du medikamentös vernünftig eingestellt bist. Ich kann das in deinem Fall nicht einschätzen, besonders wegen der versuchten Zwangseinweisungen. Deine Eltern wissen doch Bescheid über deine Krankheit? Wenn ja, dann sprich mit ihnen darüber. Sie sollten über deine Berg- und Talfahrt bei deiner Krankheit Bescheid wissen. Wenn du ihnen vormachst, dass alles okay ist, dann blockiert das auch deinen Krankheitsverlauf, da es dich belastet. Lass dich einfach darauf ein, wie es die Therapeutin vorschlägt. Du wirst aber eine Menge Unterstützung brauchen, deshalb weihe nahestehende Personen ein.

Ja sie wissen Bescheid, jedenfalls meine Mutter. Ich kann aber nicht mit ihnen darüber reden.

0
@Beastie

Ich habe schon an anderer Stelle deinen Kommentar gelesen. Aber andererseits muss es einfach sein. Selbst wenn sie selbst Hilfe benötigen, sind es deine Eltern. Ich selbst leide seit vielen Jahren an Depressionen organischer Natur, bin medikamentös sehr gut eingestellt. Und ich würde es trauriger finden, wenn meine Kinder aus Rücksichtnahme auf mich mit ihren Problemen nicht zu mir kommen würden. Wenn deine Mutter Bescheid weiß, rede mit ihr. Wenn es ihr Probleme bereitet, hat sie die Möglichkeit, das ihm Rahmen ihrer Therapie aufzuarbeiten. Was glaubst du, was wäre, wenn du unter all dem Druck zusammen brichst und einen Versuch unternimmst, dir das Leben zu nehmen?

1
@Majumate

Du hast schon Recht....

Aber ich kann einfach nicht. Ich hab meiner Mutter schon so viel angetan, hab schon so oft gesagt, das es mir schlecht geht und sie hat schon so oft meine Wunden vom Ritzen gesehen, ich kann ihr das nicht antun. :/

Das mit dem Leben nehmen ist so eine Sache. Ich würde gerne. Jeden Tag. Aber ich musste versprechen, das ich es nicht tue...

0
@Beastie

Ich finde es immer bedrückend, wenn ich so etwas höre. Irgendwie fällt es mir auch schwer, hier noch gerade aus zu denken. Du wirst deine Eltern lieb haben, aber auf der anderen Seite brauchst du dringend jemanden, der dich auffängt. Hast du schon mal darüber nachgedacht, dich ans Jugendamt zu wenden, um dich über betreutes Wohnen oder ähnliches zu informieren? Es ist ein großer Schritt, aber ich denke, dass es für alle Beteiligten vielleicht Sinn macht, wenn du raus kommst und nicht zusätzlich von den Problemen deiner Eltern belastet bist und dich mal nur auf dich konzentrieren kannst. Und vielleicht macht deine Mama auch schneller Fortschritte, wenn sie nicht zusehen muss, wie du daran zerbrichst? Versteh mich nicht falsch, ist nur mal so ein Gedankengang. Ein Versprechen zu geben, sich nicht das Leben zu nehmen, ist gut. Aber viel wichtiger wäre es, es nicht tun zu wollen.

0
@Majumate

Das Jugendamt kann ich nicht einschalten. Naja, eigentlich schon, aber ich möchte das meinen Eltern nicht antun.

Heute hatte meine Mutter einen Gesprächstermin bei meiner Psychologin. Meine Therapeutin hat er der Psychologin alles von der vergangenen Stunde erzählt und die dann meiner Mam. Heute hat sie dann mit mir reden wollen, aber es tat weh sie so hilflos zu sehen :(

0
@Beastie

Es ist aber schon ein Fortschritt. Deine Mutter weiß Bescheid und sie wollte reden. Dann bleib dran - sie braucht zwar selber Hilfe, aber sie ist deswegen ja nicht minder intelligent und sie hat dich bestimmt lieb. Alleine deshalb müsst ihr reden und schauen, wie ihr das beste aus eurer Situation macht. Wenn es so nicht funktioniert, dann muss Hilfe von außen her und es wäre traurig, wenn der Druck zwischen euch steht.

0
@Majumate

Ja, mittlerweile reden wir ganz gut mit einander und wir versuchen beide, die Situation zu verbessern. Allerdings kamen nun schon wieder neue Probleme hinzu.... :(

0

Was möchtest Du wissen?