Medikamente gegen Borderline-Syndrom?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ob Borderline überhaupt eine Krankheit ist - streiten sich bis heute die Geister. Alleine der Name verrät, dass es eigentlich irgendwas dazwischen ist.

Medikamente gegen Borderline-Syndrom ?

Nein, die gibt es nicht direkt. Es gibt jedoch Medikamente gegen die Symptome, die bei Borderline-Störungen auftreten können.

  • Depressionen, Zwanghandlungen, etc. (Antidepressiva)
  • schizophrene Psychosen (Neuroleptika)
  • Angst (Tranquilizer)
  • Stimmungschwankungen (Antidepressiva, Neuroleptika oder "Mood-Stabilizer"
  • usw.

Diese ist aber aufgabe eines Arztes, genauer eines Psychiaters. Natürlich muss du dann auch einen schnellstmöglichst aufsuchen und nach Therapien fragen! Viele Psychiater kennen sich in diesem Gebiet aus und können die passenden Therapien für dich vorschlagen.

Hey, ich denke Borderline (ritzen, alkoholsucht, stimmungsschwankungen, keine klare identität) zu haben,

Eine Diagnose kann nur ein Arzt stellen und auch so dich behandeln. Ob es wirklich Borderline ist, kann man dann auch feststellen...

Die BPS ist eine Persönlichkeitsstörungen und nach ICD 10 und DSM IV als psychische Störung anerkannt. Dass sie in beträchtlicher Weise Leiden bei den Betroffenen verursacht, darüber muss man, denke ich, nicht streiten. Somit frage ich mich, wie du zu der Annahme kommst, dass die Klassifizierung als Störung unklar sei.

Des Weiteren werden Neuroleptika nicht nur zur Behandlung von schizophrenen Psychosen eingesetzt, sondern auch von Psychosen generell sowie Störungen, die nichts mit einer Psychose zu tun haben, zB dissoziative Symptome.

1
@Seanna

Ich habe nie behauptet, dass die Klassifizierung der Störung nicht anerkannt sei.

Es ist unklar ob es sich um eine Krankheit oder einer Störung handelt oder eben was dazwischen!

Genauso wie die Ursache ob Borderline nur auf Grund von "anderer Wahrnehmung, Gefühlswelt" ausbricht - oder welche Theorie momentan noch herrschen.

0

Eine gute Behandlung bei psychischen Krankheiten besteht in der Kombination aus Psychotherapie und Medikamenten. Wobei bei leichteren Formen eine Gesprächstherapie auch ausreichen kann. Du solltest aber auf jeden Fall einen Psychiater aufsuchen.

Hallo meine Liebe... ...ich bin selbst Borderliner. Ich bin lange Zeit garnicht damit klar gekommen. Aber seit ich eine 10wöchige Therapie in einer speziellen Borderlineklinik gemacht habe, komme ich besser klar. Ich habe mein SSV um ca. 50% verringert, da ich eine Menge Skills gelernt habe. Außerdem ist es gut, andere Betroffene zu kennen. Denn das zeigt Dir, Du bist nicht allein.

Wenn Du magst, lies doch meinen BLOG dazu :-)

ja, ich würde es toll finden, mal mehr Leute die dasselbe wie ich haben, kennen zu lernen. Nur bei mir is das schlimme, dass ich mich nich mal heilen lassen will, so krank es auch klingt... ich ritze mich gerne, schädige mich gerne, denke ich habe es verdient...

0
@Skatergirly

Ich kenn das...phasenweise finde ich meine Narben auch toll. So nach dem Motto "Schaut mal, was ich schon alles durch gemacht habe." Außerdem, wenn Du geheilt bist, bekommst Du ja keine Aufmerksamkeit mehr. So zumindest ist meine Denkensweise in dem Moment.

Richtig heilen kann man BPS ja auch nicht, sonder nur Skills erlernen, um den Druck abzubauen.

0

es gibt antidepressiva, die es aber nur auf rezept gibt-du musst also auf jeden fall zum arzt, der dich nach einem ausführlichen gespräch zu einem therapeuten überweist, damit dieser deine erkrankungen einschätzen kann. warum traust du dich nicht zum therapeuten? die tun dir doch nichts, sie reden nur mit dir bzw. stellen dir fragen zu deinen beschwerden und symptomen.

Ich bin nicht betroffen, habe aber viele Betroffene kennengelernt.

Wirkliche Hilfe fanden sie allesamt nur nachdem sie ihre Angst überwinden konnten und zu den entsprechenden Fachärzten / in die Fachkliniken gingen.

Zuteilen wurden da auch Medikamente angewiesen, wenngleich es meines Wissens aber kein Medikament gibt, was diese Störung dann heilen kann.

Geh zum Psychiater, warum traust Du Dich denn nicht! Alle möglichen Leute gehen dahin, wenn du wüsstest... Nur ein Fachmann kann dir helfen! Ferndiagnosen unter Laien ist Quatsch und das weißt du auch...

Medikamente wirst du ohne einen Besuch beim Facharzt nicht bekommen.

Medikamente können Dich immer nur stützen, nicht heilen.

Es gibt nur gegen die Symtome Medikamente.

Wenn tatsächlich all das zutrifft dann reicht ein ambulanter Therapeut nicht wirklich.

Da sind Stationäre oder Teilstationäre aufenthalte wesendlich hilfreicher.

Wie wäre es du versuchst mal zu beschreiben aus welchem Grund du s v v zeigst.

Was veranlasst dich dazu?

Das ist nämlich nicht mal ansatzweise ausreichend für eine Diagnose.

Vieles, als bestrafung für mich selbst, wenn ich als wertloses stück dreck sehe, als hilfeschrei, damit andere meine probleme ernster nehmen, oder um anderen, wenn sie mir weh tun zu zeigen, wie ich drunter leide..

0
@Skatergirly

Diese art von s v v gehört eigentlich nicht zur borderlinestörung, kann aber trotz dem paralell mit ihr einhergehen, da die erkrankung auch mit selbstwert zusammenhängt.

Ich kenne viele Mädchen die das gleiche von sich sagen.

Dir kann geholfen werden wenn du das zulässt.

Denn heilen kann dich niemand. Dir kann nur unterstützung gegeben werden dass du es aus eigener kraft schaffst.

0
@BluBbmADe

ich mach ja auch noch andere dinge nich nur ritzen, auch kopf an die wände hauen aber seltener, aber ich schlage mich auch selbst und in den schlimmsten fällen wasche ich die wunden vom ritzen heiß aus oder streu salz rein,....das is so krank, ich denke mir kann niemand mehr helfen..

0
@BluBbmADe

Warum nicht? SVV jeder Art kann Symptom der BPS sein. Das, was Skatergirly beschreibt (Bestrafung, Selbstwert) ist nicht grade untypisch bei der BPS, und auch die anderen Gründe (Hilfeschrei, Probleme ernster nehmen, zeigen wie sehr man leidet) gehen zwar mehr in Richtung Histrionik, aber die HPS überschneidet sich ja mit der BPS in etlichen Symptomen.

0
@Seanna

Warum nicht? SVV jeder Art kann Symptom der BPS sein.


... s v v gehört eigentlich nicht zur borderlinestörung, kann aber trotz dem paralell mit ihr einhergehen, ...

BluBbmADe hat nie behauptet, dass SVV nicht bei Borderline eintritt!

Es ist nun mal so, das SVV bei so gut jeder Krankheit und Störung auf der Welt auftreten kann (Depressionen, Schizophrenie, ADS, Autismus, Schizotyp, Trisomie21 und wie sie alle heißen, ...)

Leider gehen viele Leute und auch Psychiater:

"SVV = 100% Borderline ohne Zweifel !!!!!!11 , soll sich der Patient beschweren, wenn es nicht stimmen würde..."

Es gibt manche Patienten, die eigentlich nicht Borderline sind und sich auch nicht darin erkennen, auf Grund der SVV aber nicht von dieser Verdachtsdiagnose runterkommen.

Das SVV = 100 % Borderline natürlich nicht stimmt braucht man nicht zu erwähnen und es ist eigentlich nur ein Teilsymptom von vielen der Borderline Störung oder anderen Störungen/Krankheiten, je nachdem aus welchem Grund SVV ausgeübt wird.

Leider ist das den wenigsten Leuten klar...

0
@o0Alea0o

Naja, ich hab in Foren gelesen, dass sich bis zu 80% der Menschen mit Borderline in einer Form selbstverletzen. Kann es mir auch gut vorstellen, kenne bis jetzt nur leute mit der krankheit, die sich selbst verletzen..nicht alle, das is klar, aber viele scheinen es schon zu sein..

0
@o0Alea0o

Naja, ich hab in Foren gelesen, dass sich bis zu 80% der Menschen mit Borderline in einer Form selbstverletzen. Kann es mir auch gut vorstellen, kenne bis jetzt nur leute mit der krankheit, die sich selbst verletzen..nicht alle, das is klar, aber viele scheinen es schon zu sein..

0
@Skatergirly

80 % sind aber nicht 100%. Leider gilt das Sprichwort "Wenn jemand sich nicht selbst verletzt, ist er nicht Borderline" bei vielen Leuten und Psychiatern und ich weiß auch nicht ob es viele "Betroffene" gibt, die tasächlich ein Problem damit haben.

Aber ja, die Symptome von Borderline sind allesamt sehr dafür "geeignet" , dass jemand zusätzlich SVV zeigt. Es gibt jedoch Ausnahmen und viele mit SVV sind nicht Borderline und umgekehrt. Es kommt darauf an wie "schlecht" ^^ der Psychiater ist ob er auf dieses Klischee aufspringt, oder nicht.

0

dafür gibt es medikamente und ein psychater oder psychologe ist wichtig!

Was möchtest Du wissen?