Medikamente, die den Hunger unterdrücken/abstellen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selbst wenn es etwas gäbe, dass den HUNGER abstellt, der Appetit bleibt. Hier, in Deutschland/ Österreich ist es eher der Appetit, der uns essen läßt, nicht der Hunger.

Das soll jetzt keine Klugscheißerei sein, sondern ein wirklich ernst gemeinter Rat: Lerne Hunger und Appetit voneinander zu unterscheiden.

Hunger ist jenes Gefühl, wie wenn sich eine Faust um deinen Magen legt und ihn zusammendrückt. Dann solltest Du essen.

Den Appetit kann kommen durch Gelüste (Chips, Eis, Süßigkeiten, Kuchen), aber auch durch Langeweile oder Gewohnheit.

Strukturiere deinen Tagesablauf, wann Du ißt (auch was), und esse absolut nichts zwischen den Mahlzeiten. Ist bei Dir, wie bei Vielen, die Langeweile das Problem, such Dir eine Beschäftigung, ein Hobby, vielleicht sogar einen regelmäßigen Sport.

Süße Getränke, wie z.B. Cola, Limo, Fruchtsaft, lasse ganz weg, aber auch Bier - weil es Appetit macht.

Überprüfe, welche Tipps Du umsetzen kannst, was an deinem Tages/ Wochenablauf Du noch ändern solltest und dann tu das - AUF DAUER

FINGER WEG VON IRGENDWELCHEN APPETITZÜGLERN U.Ä.

Was Du brauchst ist einfach ein gesunder Lebensstil, langfristig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es doch erst mal mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und regelmäßigem Sport. Wenn man sich richtig ernährt, kann man sich satt essen und braucht solche Tabletten nicht. Falls du dich mit gesunder Ernährung nicht auskennst, empfehle ich dir, eine Ernährungsberatung aufzusuchen, dort kann man dir das genau erklären

Wenn du meinst, du könntest ohne Tabletten nicht auskommen, wende dich an deinen Hausarzt. Die Krankenkasse zahlt so etwas, wenn überhaupt, nur, wenn es vom Arzt verschrieben wurde.

Und lass die Finger von frei verkäuflichen Appetitzüglern, die sind entweder unwirksam oder gesundheitsschädlich. Es ist durch solche Mittelchen sogar schon zu Todesfällen gekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine solche Diät birgt immer das Risiko, dass man nicht nur Kalorien, sondern auch Vitamine oder andere wichtige Stoffe einspart. An deiner Stelle würde ich nicht versuchen deine Ernährung herunterzuschrauben, sondern umzustellen. Das, in Kombination mit viel Sport, erspart dir ein solches Risiko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von solchen Medikamenten habe ich noch nichts gehört ... ich glaube , dass du anfangen solltest deine Ernährung umzustellen . Fettarmen Joghurt  - wenn der kleine Hunger kommt , Obst und Gemüse  , und natürlich viel Mineralwasser trinken - das sättigt auch . Probier's doch 'ne zeitlang mal so aus ... du wirst den Erfolg bald  auf der Waage sehen ! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einfachste Lösung wäre auf das Frühstück zu verzichten. Den ganzen Vormittag vielleicht ein paar Nüsse (Studentenfutter) Erst am Mittag wieder normal essen. Einige schaffen es bis in den Nachmittag hinein.

Dieses Teilfasten hat den Vorteil, dass die Fastenkrisen nicht schlimm sind. Es geht gut so und du wirst bemerken, dass allgemein das Hungergefühl zurückgeht.

Aber das Märchen von Fettfrei oder fettreduziert sollst du nicht glauben. Fett braucht der Mensch, und ist auch wohlschmeckend.

Was du unbedingt vermeiden solltest ist Brot, Teigwaren und solche Sachen. Diese Kohlenhydrate reizen den Darm nur, und darum kommen die Fressatacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Obst und Gemüse und gekochten Reis.

Der füllt den Magen.

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwäng dir 6 Liter Wasser am Tag rein - alle 30 min 0,5 Liter.

Im Übrigen hat diese Frage nix mit Technik im eigentlichen Sinne zu tun:-)

Wurde womoglich fehlgeleitet !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?