Medikamente, Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Medikamente werden vor allem dann eingesetzt, wenn eine Psychotherapie alleine nicht mehr ausreicht. Es kommt allerdings stark darauf an, was für Probleme und was für eine Essstörung du hast, desshalb kann ich dir hier keine ausführliche Antwort geben.

Z.B. werden bei Magersucht (Anorexie) andere Medikamente eingesetzt als bei Ess-Brech-Sucht (Bulimie). Bei Anorexie gibt man vor allem appetitfördernde Antidepressiva (wie z.B. Mirtazapin) oder noch häufiger Neuroleptika (z.B. Olanzapin). Bei Bulimie gibt man vor allem Fluoxetin (ein Antidepressiva der SSRI-Klasse).

Ein Psychotherapeut darf dir keine Medikamente verschreiben, dies darf nur ein Arzt. Wende dich an einen solchen wenns nicht anders geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalinaH
08.03.2017, 17:40

Danke!

0

Hallo MalinaH.. Medikamente bekommt man auch nicht bei einer Psychotherapeutin sondern bei einem Psychiater, also kann dir deine Therapeutin keine verschreiben. Du sollst einen Termin beim Arzt/Psychiater machen und mit ihm die Symptome besprechen... ! Es hängt natürlich davon ab wie du dich fühlst ! Probiere aber Johanneskraut 900mg von Dm ist ein Stimmungsstabilisator und hilft bei leichten Depressionen ! LG nil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalinaH
07.03.2017, 22:14

Danke für den Tipp !

0
Kommentar von MalinaH
07.03.2017, 22:22

Alles besser als nichts! Diese negative Verstimmung hält schon so lange an, da kann ich dann auch noch 3 Wochen warten

0

Was möchtest Du wissen?