Medikamente bei Muskelverhärtung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja kann man ausprobieren. Sollten aber nicht unmittelbar vor einer Belastung, sondern nur kurativ verwendet werden. Manchen Sportlern hilft auch Magnesium und teilweise Paracetamol. Du solltest zudem laktatbildende Lebensmittel meiden. (eher basisch ernähren) Wärmebehandlung (mit IR-Strahlern) und leichte Massagen können Wunder wirken. Ansonsten Zähne zusammenbeisen und durch ;)


Quelle: persönliche Erfahrung als Leistungssportler

Klasse, also was von einem Leistungssportler zu hören.

Ich mache regelmäßig Sport, Kampfsport, aber die Verhärtungen verhindern mich jegliche Beintechnik gut auszuüben, wobei ich eigentlich gut bin, aber ich mich nicht verbessern kann aufgrund den Schmerzen.

Wie ärgerlich sowas ist, kannst du dir ja denken (daher freu ich mich gerade auf eine Antwort von einem Sportler, der mich wenigstens versteht und mir nicht rät, mit Sport aufzuhören)

Paracetamol hilft wirklich? Kannst du mir sagen, innerhalb wie viel Tagen so? Ob das so Wochen dauert oder nur paar Tage?

Mit dem Massieren versuche ich es ständig, aber nein, ich finde den Knoten im Bein nicht. Und Rotlicht habe ich auch versucht.

Laktatbildende Lebensmittel? Ich muss zugeben,höre ich zum ersten Mal. Also ich ernähre mich vegan, also kein Fleisch, keine Milchprodukte. Dafür ordentlich Hülsenfrüchte und Obst und Gemüse. Ja ab und an Marzipan und Bitterschokolade und vegane Chips usw aber höchstens ein mal in der Woche.

Ansonsten würde ich ... naja, im Internet liest sich sowas wie ibuprofen, oder was war das, halt die Dinge, die 'was high machen. Könntest du mir welche empfehlen? Ich möchte morgen früh sofort zur Apotheke.

Ansonsten vielen Dank für deine Antwort, hat mich echt gefreut.

0

Was möchtest Du wissen?