Medikamente! Brauch eure Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Nervenbeschwerden sind meist eher Sachen wie zB ein Zucken im Beim gemeint.

Ich denke nicht, dass das etwas mit dem Wasserlassen zu tun hat, aber vllt gibt es da noch andere Nebenwirkungen, das sind ja meist nicht wenige, die da aufgelistet sind.

Im Übrigen stehen die meisten Nebenwirkungen nur drin, damit sich der Hersteller rechtlich absichert, damit keiner sagen "das hätte ich nicht wissen können".

Wenn du feststellst, dass bei dir Nebenwirkungen auftreten und die dich Stören, dann geh nochmal zu deinem Arzt. Entweder bekommst du was gegen deine Nebenwirkungen oder es wird dir ein anderes Medikament verschrieben. Oft kann das auch der gleiche Wirkstoff sein, und nur die Zusammensetzung macht Probleme. Rede mit deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alpay28
12.07.2013, 18:45

Aber hätte ich genau diese Nebenwirkung, würden sie wieder weg gehen ?

0

Hallo

bei Nervenschädigungen durch Medikamente kann es schon vorkommen, dass die lange oder dauerhaft bleiben. Ich kenne Frauen, die durch Chemo bei BK Polyneuropathien bekommen haben, die mittlerweile über Jahre anhalten. Bei mir geht es mit einem halben Jahr gerade noch und ich hoffe, dass es wieder besser wird.

Grüssl e

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alpay28
12.07.2013, 19:19

Ich habe dieses Medikament nur einmal eingenommen O.o

0

Gehe mal davon aus das bei 1000 leuten ,1diese Nebenwirgung hat,also du musst die garnicht bekommen.Ansonsten gehen die auch wieder weg,wenn du es nicht für immer einnehmen musst.Ansonsten immer Arzt oder Apotheker fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alpay28
12.07.2013, 18:46

Aber hätte ich diese eine Nebenwirkung, würde es dann wieder weg gehen ?

0

Was möchtest Du wissen?