Medikamente - Nebenwirkungen - Angst

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

All die beschriebenen Nebenwirkungen können auftreten, müssen es aber nicht. In den überwiegenden Fällen sogar treten sie nicht auf - der Arzt hätte dir das Medikament doch nicht verschrieben, wenn es so gefährlich wäre, wie du es empfindest. Und was ist die Alternative zum Medikament? Richtig, weiterhin unter Depressionen leiden. Betrachte die ganze Sache so: Du hast nicht nur Pech. Du hast Glück, du lebst in einer Zeit, in der Depressionen gut behandelbar sind, du hast Kenntnis von eventuellen Nebenwirkungen und kannst - sollten sie wirklich auftreten - umsonst deinen Arzt aufsuchen und dich nach einer anderen Lösung erkundigen. Alles eine Frage der Perspektive.

Wie währe es wenn du sie ausprobierst wenn du frei hast? Am Abend oder Nachmittags vorher nehmen wenn du halt aus hast und dann kannst du wenn was passiert ja einen Tag Pause. Wie gesagt kann muss nicht vor allem kommt es auf die Häufigkeit drauf an. Bei wie vielen Personen das aufkommt bzw. die Nebenwirkungen auftreten.

Diese Nebenwirkungen gibt es bei vielen Medikamenten. Ich hatte mal Tabletten gegen Seekrankheit und da stand dass auch drin. Aber Normalerweise steht in der Packungsbeilage auch wie oft diese Nebenwirkungen auftreten. Nach dem Motte : Von Millionen Nutzern kriegen 2 Nutzer Suizidgedanken.

Wenn du aber wirklich so große angst hast diese Tabletten zu nehmen würde ich noch einmal zum Arzt gehen und fragen ob es da nicht eine alternative Lösung gibt

Lg

Du hättest dir den Beipackzettel nicht durchlesen dürfen. Viele solcher Zettel (bspw. der von der Pille) sind sehr lang und mit verheerenden möglichen Nebenwirkungen beschrieben. Am Ende bleibt nur das ausprobieren, absetzen kann man es dann noch immer. Oder hol dir eine Zweitmeinung.

dein arzt kennt das mittel und hat vorher dir risiken und die chancen abgewogen...vertraue ihm...

Was möchtest Du wissen?