Medikament ohne Rezeptgebühr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo.....Das haben wir schon oft gehabt.....

Mal mit - mal ohne Rezeptgebühr .....Mal in der Apotheke gefragt,

warum das  so ist .....und mal so .....

Antwort ....KKen  verhandeln immer wieder auf´s Neue mit den

Pharmafirmen...deswegen die Schwankungen ..Mal mit oder ohne

Rezeptgebühr....Und Generikas machen manche Medikamente

günstiger im Preis....da die Nachahmerfrist abgelaufen ist...

Also das Patent für das Medikament....So in etwa habe ich

das verstanden...Kann ja sein , dass es noch ein User besser

erklären kann , als ich..  VG pw

peterwuschel 26.10.2015, 16:30

Hallo Denno2015....

Danke für den Stern.....Besten Grüße von peterwuschel(-:

0
Denno2015 26.10.2015, 17:33

Kein Problem :))

1

Hallo,

es gibt zwei mögliche Gründe für die entfallende Zuzahlung:

- der Preis des Medikaments liegt deutlich unter dem Festbetrag, den die Krankenkassen festgelegt haben -> dann ist dieses Arzneimittel für alle gesetzlich Kankenversicherten zuzahlungsfrei (ggf. bis zu einer Änderung des Festbetrages oder bis zu einer Preierhöhung durch den Arzneimittelhersteller)

https://www.gkv-spitzenverband.de/service/versicherten_service/zuzahlungen_und_befreiungen/befreiungsliste_arzneimittel/befreiungsliste_arzneimittel.jsp

- die betreffende Krankenkasse hat für dieses Arzneimttel einen Rabatt mit dem Hersteller ausgehandelt -> dann kann die Krankenkasse dieses Mittel für die eigenen Versicherten für zuzahlungsfrei erklären

Gruß

RHW

Sowas, gibt es wirklich. Deine Krankenkasse hat mit der Firma einen bestimmten Tarifvertrag geschlossen, daher ist dein Medikament jetzt für dich ebend gebührenfrei. Hab ich auch bei einem Medikament. ☺ Liebe Grüße. ☺

Frage doch einfach in der Apotheke nach, dann weißt du es ganz genau.

LG Pummelweib :-)

Ja das gibt es. Dann liegt der Preis dieses Medikamentes unter dem Festpreis.

Hallo Denno2015,

es ist richtig, dass manche Medikamente von der Zuzahlung befreit sind.

Ich muss (leider) regelmäßig Medis nehmen und bei mir ist es auch so, dass ich für zwei Medikamente keine Selbstbeteiligung bezahlen muss.

Der nette "Herr Apotheker" hat mir das mal erklärt, wieso das so ist - da gibt's eine Liste mit Medikamenten. Wenn deren Preis als irgendein vergleichbares Medikament günstiger ist, dann wird dieses Medikament von der Zuzahlung freigestellt.

Habe dazu Folgendes gefunden:

Arzneimittel, deren Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmers ohne Mehrwertsteuer mindestens um 30 v. H. niedriger als der jeweils gültige Festbetrag ist, kann der GKV-Spitzenverband von der Zuzahlung freistellen, wenn hieraus Einsparungen zu erwarten sind (§ 31 Abs. 3 Satz 4 SGB V).

https://www.gkv-spitzenverband.de/service/versicherten_service/zuzahlungen_und_befreiungen/befreiungsliste_arzneimittel/befreiungsliste_arzneimittel.jsp

Liebe Grüße

ichausstuggi

Das liegt an den Rabattverträgen mit den Krankenkassen.


Was möchtest Du wissen?