Medikament gegen Wadenkrämpfe

5 Antworten

Limptar ist Chinin (Chininsulfat). Ist schon das richtige, wenn Du nächtliche Krämpfe hast. Aber vielleicht reicht Magnesium auch aus (z.B. Magnesium-Verla) Limptar wird auch gegeben, wenn Diabetes, Varikosis, Thrombophlebitis, Arteriosklerose, oder diverse Gelenkerkrankungen vorliegen. Auf jeden Fall würde ich das erst einmal nehmen, das hilft, es ist ein bewährtes Mittel.

In der Apotheke gibt es rezeptfrei "Magnesium Sandoz" oder "Magnesium Verla"; die Dosis kann nicht zu gering sein, denn das ist die Höchstdosis, die man pro Tag benötigt: 350mg! Es kommt natürlich auf die Brausetabletten drauf an: die vom Drogeriemarkt und/oder Aldi/Lidl - die kann der Körper nicht so gut aufnehmen. Wenn Du welche haben willst, die gegen (Waden-)Krämpfe helfen: die vorig genannten. Ich nehme das selber und bin fast Beschwerdefrei!

Chinin (das ist der Inhaltstoff)? Das ist doch Quacksalberei. Nimm ausreichend Magnesium, wenn Du viel Sport machst und trinke viel. Aber doch keine skurrilen Medikamente.

Die Wadenkrämpfe kommen sehr oft beim Schwimmen. Das ist sehr lästig.

0
@BlauerEngel

Wenn ich ausreichend trinke und täglich Magnesium nehme habe ich keine Krämpfe, sonst leider sofort. Ich betreibe sehr viel Sport.

0

Was möchtest Du wissen?