Medikament gegen Stimmen im Kopf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Psychologen werden dir nur eine Gesprächstherapie anbieten können in der Sache! Wenn beides, also medikamentöse Behandlung und Gesprächstherapie angeraten ist, ist ein Psychiater eher ein Ansprechpartner.

Psychiater sind Mediziner mit einer zusätzlichen Fachausbildung in der Psychiatrie. Psychologen verschreiben keine Medikamente! Hier ist also streng zu unterscheiden!

Es kann eine Vielzahl von sogenannten Neuroleptika zur Behandlung in Betracht gezogen werden. Maßgeblich ist jedoch immer ein vorhergehendes Gespräch mit dem Facharzt!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmen im Kopf muß genauer diagnostiziert werden- ist ein Symptom der Schizophrenie, die Psychopharmakas haben krasse Nebenwirkungen ALLE und können NICHT zum Spaß genommen werden, da sie Gehirnaktivitäten direkt beeinflussen- ist aber kein Problem danach zu googlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe schon einige Sachen genommen gegen Drepressionen. Bei jedem wirken sie anders. Bei einem hilft dies bei einem anderen etwas anderes.

Manche haben Nebenwirkungen andere nicht.

Es hilft also nur das mit deinem Psychiater oder Neurologen zu besprechen und ggf aus zu probieren.

Alles Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musst du mit dem psych. besprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
piercethejenny 16.01.2016, 23:21

Natürlich aber trotzdem wollte ich mir schonmal erfahrungsberichte usw anhören

0

Was möchtest Du wissen?