Medikament gegen Mobbing?

14 Antworten

schokolade und schwarzen tee.

es gibt kein medikament, damit man dem druck von mobbing besser standhalten kann.

das einzige, was man tun kann, ist das mobbing aktiv zu bekämpfen.

wenn du in der schule gemobbt wirst, helfen gespräche mit vertrauenslehrer und den eltern.

wirst du auf der arbeit gemobbt, hole dir hilfe bei der gewerkschaft.

Hallo,

Medikamente bekämpfen nur die Symptome, nicht aber die Ursache.Wenn du für dich das Gefühl hast, den jeweiligen Situationen nicht gewachsen zu sein, dann hol dir bitte (professionelle) Hilfe.

Mobbing ist in seinen Auswirkungen absolut nicht zu unterschätzen. Und wenn du für dich einen gewissen Druck verspürst, dann wäre es erst recht die richtige Alternative, sich Hilfe zu holen, statt mit Medikamenten, Drogen sich in einen Zustand zu versetzen, der dir selbst nur das Gefühl zu geben "Herr" der Lage zu sein.

LG

Gar keine, weil gegen Mobbing muss man sich wehren lernen und Medikamente helfen dir da nicht.

Eine Therapie machen um sein Selbstwertgefühl zu stärken, damit man sich gegen Mobber zu wehren weiß. Eventuell sich mit anderen zusammenschliessen, die auch gemobbt werden.

Was bringen dir Medikamente, wenn du immer noch Angst hast, dann musst du dich dieser Angst stellen und wenn du es nicht alleine schaffst, dir Hilfe suchen, bei den Eltern, bei den Lehrern, bei Stellen die Schüler gegen Mobbing helfen.

Darf man während einer Strahlenbehandlung rauchen?

Hallo. Ich spreche hier ein für mich sehr ernstes Thema an und hoffe, dass dies auch so angenommen wird.

Ich heiße Samyar und bin 13 Jahre alt. Mein Vater hat ein Tumor in der Lunge, der anscheinend jedoch kein Krebs ist. Meine Eltern sagen, dass ein Tumor auch etwas anderes als Krebs sein kann. Und mein wichtiger Punkt: Er raucht... Und hört auch nicht auf...

Auf jeden Fall bekommt mein Vater jetzt eine Strahlenbehandlung, will jedoch nicht aufhören. Er muss jetzt 3 Wochen lang fast jeden Tag zum Krankenhaus und die Strahlentherapie wirken lassen. Ich weiß leider nicht die Auswirkungen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er dabei nicht rauchen sollte. Trotzdem hört er nicht auf zu rauchen. Er raucht zwar weniger hört aber nicht auf.

Reden lässt es sich auch nicht mit meinen Eltern. Meine Mutter wird agressiv wenn ich das anspreche und mein Vater setzt das sehr sehr stark unter Druck. Und Mal ganz ehrlich... Bei so einer Behandlung wäre das schlimmste was man mit ihn machen könnte Druck erstellen. Immerhin geht das alles auf die Psyche und diese Behandlungen machen ihn schwach und nervös.

Ich hoffe jemand kann mir helfen... Ich weiß nicht mehr was zu tun ist...

...zur Frage

Medikamente gegen Soziale Phobie?

Hallo,

Ich habe mein ganzes Leben eine Soziale Phobie und das Asperger Syndrom. Daher war ich in jeder Gruppe entweder das Mobbing Opfer oder der Aussenseiter. Freunde habe ich seit Jahren nicht mehr gehabt und Hobbys derzeit auch nicht. Das geht mit den Krankheiten einfach nicht. Freunde hatte ich in meinen Leben kaum und die die ich hatte passten nicht zu mir, ich nahm halt was ich kriegen konnte.

Dazu kommen noch viele weitere Dinge, ich will mich aber kurz halten...

Wenn ich diese Medikamente nicht bekomme, werde ich wohl keine Zukunft haben. Eigentlich war ich immer dagegen, nun will ich sie aber UNBEDINGT. Wenns geht will ich das aber ohne Therapie machen, also nur die Medikamente. Geht das überhaupt?

Wer kann mir die verschreiben mein Hausarzt? Psychologe? Würde die Soziale Phobie komplett verschwinden, so lange die Tabletten wirken? Kann ich dann so sein wie ich wirklich bin? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?